Manipulierte Suchergebnisse: Neuer Stress für Google in USA

Manipulierte Suchergebnisse: Neuer Stress für Google in USA

Nach massivem Ärger mit Wettbewerbshütern in Europa muss sich Google erstmals seit Jahren wieder auch entsprechenden Untersuchungen in den USA stellen. Der Staatsanwalt des Bundesstaates Missouri, Josh Hawley, will unter anderem der Frage nachgehen, ob der Internet-Konzern in... mehr »

[14.11.2017]

Russische Hacker knacken Server des Weißen Haus – Zugriff auf Obamas-Terminkalendar

Russische Hacker knacken Server des Weißen Haus – Zugriff auf Obamas-Terminkalendar

Russischen Hackern ist es laut eines Medienberichts gelungen, in das Computersystem des Weißen Hauses einzudringen und Zugriff auf sicherheitsrelevante Daten zu erlangen. Die Angreifer hätten sich unter anderem Zugriff auf den geheimen Terminkalendar von US-Präsident Barack Obama... mehr »

[08.04.2015]

NSA | USA nach Spionage-Affäre zu Zugeständnissen bereit

NSA | USA nach Spionage-Affäre zu Zugeständnissen bereit

Die USA sind nach der NSA-Affäre offenbar zu Zugeständnissen bereit. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Demnach ringen die Bundesregierung und die USA um die Frage, ob sich US-Firmen, die in Deutschland für das US-Militär oder den Geheimdienst NSA arbeiten,... mehr »

[06.03.2015]

Cyberattacke auf US-Großbank JPMorgan: Hacker klauen 76 Mio Kundendaten

Cyberattacke auf US-Großbank JPMorgan: Hacker klauen 76 Mio Kundendaten

Von dem groß angelegten Hacker-Angriff auf die US-Großbank JPMorgan sind Daten von 76 Millionen Haushalten und 7 Millionen kleinen Unternehmen betroffen gewesen. Die Angreifer hätten sich aber keinen Zugriff auf Kontonummern oder Passwörter verschaffen können. Das teilte... mehr »

[03.10.2014]

Spionage | BND-Skandal:  „USA ist digitale Besatzungsmacht“

Spionage | BND-Skandal: „USA ist digitale Besatzungsmacht“

Der Innenexperte der CSU, Hans-Peter Uhl, hat die Vereinigten Staaten als "digitale Besatzungsmacht" bezeichnet. "Die Amerikaner halten sich ganz offenkundig nicht daran, dass man Verbündete nicht ausspäht", so Uhl in einem Interview mit der "Welt am Sonntag". Nach der Verhaftung... mehr »

[06.07.2014]

Abgestürzt | Über 400 US-Drohnen gecrashed – 50.000 Seiten Unfallberichte

Abgestürzt | Über 400 US-Drohnen gecrashed – 50.000 Seiten Unfallberichte

Seit dem Jahr 2001 offenbar mehr als 400 US-Drohnen verunglückt. Das berichtet die "Washington Post" unter Berufung auf mehr als 50.000 Seiten mit Unfallberichten. Gründe für die Abstürze seien unter anderem technische Defekte, menschliches Versagen oder schlechtes Wetter... mehr »

[21.06.2014]

Streaming | Amazon Prime Music: Gratis-Musik-Service – zunächst nur in USA

Streaming | Amazon Prime Music: Gratis-Musik-Service – zunächst nur in USA

Der Online-Händler Amazon hat einen Musikdienst gestartet, der für seine Kunden mit Prime-Mitgliedschaft in den USA kostenlos ist. Der Service, über den schon lange spekuliert wurde, ging am Donnerstag ohne große Ankündigungen online. Amazon verspricht zum Start über... mehr »

[11.06.2014]

Snowden | „BND weiß viel mehr über NSA-Aktivitäten“ – so Geheimdienstexperte Drake

Snowden | „BND weiß viel mehr über NSA-Aktivitäten“ – so Geheimdienstexperte Drake

Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) weiß nach Überzeugung des US-Geheimdienstexperten Thomas Drake wesentlich mehr über die Aktivitäten der US-Dienste als seine Führung zugibt. "Deutschland bräuchte einen eigenen Snowden – einen BND-Insider, der mal auspackt", so... mehr »

[10.06.2014]

@CIA | Schlapphüte zwitschern: US-Geheimdienst CIA twittert

@CIA | Schlapphüte zwitschern: US-Geheimdienst CIA twittert

Jetzt nutzt die CIA auch offiziell den Kurznachrichtendienst Twitter. Der US-Geheimdienst hat seinen ersten eigenen Tweet in die Welt gesendet. Eine allzu freizügige Öffentlichkeitsarbeit der Schlapphüte mit Sitz in Langley im US-Staat Virginia sollte sich davon aber niemand... mehr »

[09.06.2014]

Dropbox: Nutzer geschockt über Verwaltungsrat Condoleezza Rice

Dropbox: Nutzer geschockt über Verwaltungsrat Condoleezza Rice

Nach der Berufung der früheren US-Außenministerin und Bush-Vertrauten Condoleezza Rice in den Dropbox-Verwaltungsrat prasselt ein Sturm der Entrüstung auf den Datenspeicherdienst nieder. "Auf Wiedersehen", erklärten am Donnerstag mehrere Nutzer im firmeneigenen Diskussionsforum.... mehr »

[10.04.2014]