I am eco: Wood-Pad ist zu 98 Prozent recyclebar

I am eco: Wood-Pad ist zu 98 Prozent recyclebar

In enger Zusammenarbeit mit MicroPro, einem Elektronikhersteller in Irland, hat das Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM), Berlin, nun einen Touch-TabletPC namens iameco (I am eco) entwickelt, der zu 98 Prozent recyclebar ist. Die Betonung bei der... mehr »

[26.08.2012]

Kampfansage an den Gadget-Schmierfink: Titanoxid putzt Touchscreens

Kampfansage an den Gadget-Schmierfink: Titanoxid putzt Touchscreens

Darauf könnte eine Entdeckung hinauslaufen, die am Fraunhofer-Institut gemacht wurde. Dort hat man in mehreren Projekten festgestellt, dass Titandioxidmoleküle über die Fähigkeit verfügen, unter Zuhilfenahme von Sonnenlicht Oberflächen selbsttätig zu reinigen. Das klappt... mehr »

[26.07.2012]

Wissens- und Kompetenzverlust: Tech-Wirtschaft entgehen 11 Mrd wegen Fachkräftemangel

Wissens- und Kompetenzverlust: Tech-Wirtschaft entgehen 11 Mrd wegen Fachkräftemangel

Rund elf Milliarden Euro Umsatz entgehen deutschen IT-Unternehmen jährlich durch Wissens- und Kompetenzverlust. Das zeigt eine Studie des Fraunhofer IAO und des Hightech-Bundesverbands Bitkom. Trotz aktuell guter Geschäftsentwicklung geht vor allem das Wissen der mittelständischen... mehr »

[22.05.2012]

[Light+Building] OLED: Fraunhofers organische Lichtrevolution unter Palmen

[Light+Building] OLED: Fraunhofers organische Lichtrevolution unter Palmen

Endgültig grün soll die Lichttechnologie mit OLEDs werden, den organischen Leuchtdioden. OLEDs werden in sehr dünnen Schichten auf Glas oder Folie aufgedampft und machen so eine völlig neue Generation Leuchtmittel möglich. Großflächig aufgetragen, werden sie künftig auf... mehr »

[19.04.2012]

Grünstrom-Privileg: Gesetzeslücke macht Öko-Strom noch teurer

Grünstrom-Privileg: Gesetzeslücke macht Öko-Strom noch teurer

Die Kostenbelastung durch Ökostrom könnte sich in den kommenden Jahren wegen einer Gesetzeslücke noch weiter erhöhen. Die «Berliner Zeitung» berichtet heute unter Berufung auf vertrauliche Berechnungen der Bundesregierung, dass für viele Verbraucher bald Kosten von bis zu 0,5... mehr »

[06.12.2010]