Ford Advanced Front Lighting System: Autoscheinwerfer mit Erinnerungsvermögen #Video

Ford: Autoscheinwerfer mit Erinnerungsvermögen #Video

Parallel zu den Versuchen, autonom fahrende Autos zu entwickeln, lassen sich vor allem klassische Hersteller immer wieder was einfallen, um auch Fahrzeuge, die noch auf herkömmliche Art und Weise gelenkt werden, sicherer zu machen.

Ford etwa arbeitet an einem Advanced Front Lighting System, das die Scheinwerfer automatisch an den Straßenverlauf anzupassen. „Ford Advanced Front Lighting System: Autoscheinwerfer mit Erinnerungsvermögen #Video“ weiterlesen

Smart Mobility | Ford setzt auf E-Bike MoDe:Flex und Carsharing GoDrive

Neuer Player im Bereich „Connected Mobility“: Nun setzt also auch Autobauer Ford auf flexiblenund „multi-modale Mobilitätslösungen“ in städtischen Ballungsräumen. Dazu präsentierte die Ford Motor Company heute u.a. bei der „Further with Ford“-Konferenz in Kalifornien ein Elektro-Konzept-Fahrrad vor, genannt MoDe:Flex. „Smart Mobility | Ford setzt auf E-Bike MoDe:Flex und Carsharing GoDrive“ weiterlesen

MotorBlog Talks: Connected Cars | Ford: App ins Auto, Hände am Steuer

IFA | MotorBlog Talks: Connected Cars | Ford: App ins Auto, Hände am Steuer

„Eyes on the road, hands on the wheel“, Christof Kellerwessel (Foto oben) betont diesen Slogan, wo immer er auftritt, wie zuletzt bei der Konferenz „MotorBlog Talks: Connected Cars“ auf der IFA.

Fords Herr der Kabelbäume in Europa weiß genau, welche Art Apps der Konzern in sein Entertainmentsystem integrieren möchte und welche nicht. Nichts darf den Fahrer ablenkt. Die Integration von Apps ins Auto macht Sinn, damit der Griff zum Smartphone entbehrlich wird.

Generell zeigt sich Ford offenherzig: Der Konzern lädt App-Entwickler ein, ihre Ideen ford-tauglich zu machen. Sync (seit 2007) und Applink (ab 2014) heißen die Willkommensgrüße aus Detroit an die Software-Autoren. „MotorBlog Talks: Connected Cars | Ford: App ins Auto, Hände am Steuer“ weiterlesen

IFA | Interview: WELT-Digital-Chef Romanus Otte bringt Zeitung ins Auto

Wahlfreiheit hinterm Steuer: Interview mit Romanus Otte

Er bringt die Zeitung ins Auto: Romanus Otte, General Manager DIE WELT Digital, über die Zusammenarbeit mit Fords „AppLink“ und die künftige Mediennutzung hinterm Steuer.

Herr Otte, Sie kamen eben gerade noch rechtzeitig zum Pressegespräch. Woran lag’s?
Ich hatte einfach Pech. Erst fuhr der Taxifahrer von einem Stau in den nächsten. Und dann hat er mich noch am falschen Eingang rausgelassen.

Zumindest den Stau scheint man künftig vermeiden zu können. Wenn die Autos erstmal selbst die Verkehrsstörungen melden, wird man immer die beste Route kennen.
Äußerst praktisch. Ich habe allerdings meine Zweifel, ob es im Berliner Berufsverkehr überhaupt eine beste Route gibt. „IFA | Interview: WELT-Digital-Chef Romanus Otte bringt Zeitung ins Auto“ weiterlesen

[Mobile] Ford will den Android der Autowelt schaffen

Von Google lernen… der weltweit fünftgrösste Autohersteller legt nach einem Beinahe-Infarkt vor einigen Jahren inzwischen grössten Wert auf kompakte, bezahlbare Autos mit hocheffizienten Motoren und viel, viel Elektronik. Hier erzielte man mit dem Sync AppLink eine solide, bruchlos ins KFZ integrierte Multimedia-Plattform.

Eigentlich ein technologischer Fortschritt gegenüber konservativeren Riesen wie Toyota oder Volkswagen – wenn da nicht jemand endlich weiter gedacht hätte: Das Sync AppLink Modul wird mit allen Bauplänen, Schnittstellen und einem offenen Entwicklerkit an alle Auto- und Autoteilehersteller abgegeben. Kostenlos. „[Mobile] Ford will den Android der Autowelt schaffen“ weiterlesen

[People@IFA] Geht Ford jetzt baden?

People at IFA - Geht Ford jetzt baden

Das ist doch ein Missverständnis! Jan Schroll ist von Ford und sitzt in einer großen, weißen Badewanne. Und das im Anzug. Stellt Ford jetzt auch Weiße Ware her? Oder wollten seine Chefs Schroll auf eine Autoschau schicken und er ist falsch abgebogen? Jetzt muss er das ausbaden.

Das Badewasser gut temperiert? Oder sitzen Sie in einem Konzeptauto?
Das ist das Cockpit eines Ford der Zukunft. Das wird bald so gebaut. Wir zeigen Sync und My Ford tough. Damit kann man Smartphone und Tablett besser mit dem Auto verbinden und per Sprache steuern…

My Ford meets I phone… Was sagt Siri dazu?
Nichts sagt die. Siri ist Online, ohne Netzzugang geht nichts. Ford hat die Rechenpower im Auto. Im B Max und Focus Electric. „[People@IFA] Geht Ford jetzt baden?“ weiterlesen

[Video] “Hands-free Tailgate”: Dezenter Tritt öffnet so manche Auto-Tür

ford kuga-kick activated-tailgate

Endlich denkt mal jemand praxisnah in der Automobilindustrie! Dieses Lob gilt es dem Entwickler (oder sollte es eine Frau gewesen sein?) des “Hands-free Tailgate” auszusprechen, der offenbar die Tücken des Alltags kennt.

Was in diesem Fall die Situation wäre, dass man mit den Armen voller Einkaufstüten am Wagen steht und logischerweise keine Hand frei hat, um eine Tür zu öffnen, selbst wenn man schon den Schlüssel in der Hand hat. „[Video] “Hands-free Tailgate”: Dezenter Tritt öffnet so manche Auto-Tür“ weiterlesen

[Video] SUV für Geeks: Ford Explorer in Lego

Ford Explorer Legoland

Wie lange dauert es, bis der neue Ford Explorer komplett als Lego-Modell vom Stapel laufen kann? Und: Aus wie vielen Einzelteilen besteht dann ein solcher Lego-Explorer? Nun? Keine Ahnung? Tja, das weiß keiner besser als Ford. Der amerikanische Autoriese hat seinem neuesten Explorer-Modell ein Lego-Denkmal aus 380.000 Bausteinen setzen lassen, das künftig im Legoland in Orlando, Florida zu bestaunen sein wird.

22 Designer waren laut Ford mehr als 2500 Stunden beschäftigt, um die Auto-Skulptur fertigzustellen. Wehe dem, der da ein Basisteil falsch setzt. Den ausgeklügelten Kreativ-Prozess können alle Lego- und Explorer-Fan im Video nach dem Seitenwechsel nachvollziehen. „[Video] SUV für Geeks: Ford Explorer in Lego“ weiterlesen