Social Media | Facebook schnappt sich Blog-Portal „Storylane“

Social Media | Facebook schnappt sich Blog-Portal
Facebook hat das Blog-Portal „Storylane“ übernommen. Dies bestätigte der Gründer der Plattform, Jonathan Gheller, auf seiner „Storylane“-Seite. „Nach vielen Diskussionen mit Facebook über die Zusammenarbeit unserer Teams, wie wir einen größeren Einfluss haben können, verkünden wir, dass „Storylane“ sich Facebook anschließen wird“, so Gheller. „Social Media | Facebook schnappt sich Blog-Portal „Storylane““ weiterlesen

Social Network meets Blogs: Facebook bringt neues WordPress-Plugin

 Social Network meets Blogs: Facebook bringt neues WordPress-Plugin Social-Media-King Facebook hat ein neues Plugin für den Dienst WordPress veröffentlicht. Damit können Autoren, die das Content-Management-System WordPress nutzen, ihre Blogs und Webseiten ohne großen Aufwand mit den Funktionen von Facebook verknüpfen, teilte Facebook mit. Durch sogenanntes „Social Publishing“ könne man eine Verbindung zwischen WordPress-Inhalten und einzelnen Facebook-Seiten sowie der Timeline von Nutzern herstellen, sagte ein Entwickler des neuen Plugins.

Das Besondere an dem neuen Plugin sei seine Einfachheit. Die Verknüpfung mit den Facebook-Funktionen erfordere keinerlei Kenntnisse im Programmieren. „Social Network meets Blogs: Facebook bringt neues WordPress-Plugin“ weiterlesen

[GadgetStyle] DIY: Lego-Docking-Station zum selberbasteln

lego

 

Lego-Steine zum Bau von Gerätschaften für den Alltag zu verwenden, ist nichts Besonderes, aber man freut sich ja doch immer wieder, wenn man was Gelungenes sieht. Zum Beispiel dieses Dock für das Lumia 900.

Baris Eris, der bei Microsoft arbeitet, liefert in seinem Blog Informationen, wie das Dock konstruiert ist, und selbstverständlich muss man nicht nur auf schwarze Steine zurückgreifen, sondern kann sich das Ganze auch in Bunt bauen. „[GadgetStyle] DIY: Lego-Docking-Station zum selberbasteln“ weiterlesen

[Social Media] Mikro-News-Dienst Twitter schnappt sich Blog-Dienst Posterous

[Social Media] Mikro-News-Dienst Twitter schluckt Blog-Dienst Posterous

Der Internet-Kurznachrichtendienst Twitter verstärkt sich mit dem Kauf der Blog-Plattform Posterous. Ein Preis wurde am Montagabend nicht genannt, der Großteil der Mitarbeiter wird übernommen, Posterous soll bis auf weiteres in gewohnter Form im Netz bleiben.

Posterous will es Nutzern besonders einfach machen, einfache Blogeinträge zu erstellen, mit einem starken Fokus auf Bilder. Schärfster Rivale ist Tumblr mit einem ähnlichen Angebot. „[Social Media] Mikro-News-Dienst Twitter schnappt sich Blog-Dienst Posterous“ weiterlesen

[Digi-Zeitgeist] TumblR & Co.: Blogs als digitale Kunstgalerien

blogs kunst

Lion Bakman ist immer auf der Suche nach neuen Fotos. Ob sinnlich, traurig oder ausgelassen – sie sollen Gefühle ausdrücken. Was gefällt, sammelt er in seinem Blog. Digitale Galerien sind ein netzkultureller Trend geworden.

Ein Mädchen mit Gasmaske, ein leerer Raum, ein Rockstar. Ein nacktes Model mit Zigarette, eine verfremdetes Gesicht, ein Tattoo. Fotos, die mal melancholisch bis verstörend, mal anrührend und sinnlich sind. Der Spruch: «All the words I don’t say», dann ein Videoclip. Kollagen wie diese sind nicht in normalen Galerien zu sehen, sondern in digitalen – in Blogs, die etwa mit dem Dienst Tumblr schnell eingerichtet sind. Mit dem Scrollen des Mausrads rauscht der Betrachter durch diese Momentaufnahmen des Zeitgeists. „[Digi-Zeitgeist] TumblR & Co.: Blogs als digitale Kunstgalerien“ weiterlesen

AOL stoppt Downloadsquad

Vor drei Jahren nach als eines der 10 wichtigsten Blogs gehandelt, wurde das Software-Blog Download Squad jetzt von AOLs neuer Medienabteilung unter Leitung von Ariana Huffington ohne Vorankündigung geschlossen. Die Mitarbeiter verlieren ihre Jobs, dürfen aber wahrscheinlich wie in anderen AOL/HuffPo-Publikationen umsonst weiter mitschreiben. Wie nett. Die Branche mutmasst nun, dass für die grossen Ziele der „neuen“ AOL die Marke Downloadsquad einfach nicht mehr stark genug war. Oder etwas in der Art.

[Link]

 

 

[Medien] Engadget-Blogger verlassen AOL, finden neues Zuhause

Der äonen-alte Startup-Zyklus: Unternehmen kauft junges, aufregendes, erfolgreiches Projekt, spart es anschliessend so gründlich kaputt, bis die Mannschaft das sinkende Schiff verlässt und lieber woanders weiter macht. So geschehen im Fall vom ehemals führenden Techblog Engadget, dass zusammen mit seinem Dachverlag Weblog Inc. nach zwei erfolgreichen Jahren 2005 von Web-Oma AOL aufgekauft wurde. Ähnlich wie neulich das Politblog Huffington-Post im Einkaufskorb von AOL landete. Jetzt hat das nahezu gesamte Team von Engadget das Herumtapsen auf dem Mittelweg satt und zieht zusammen mit der Web-Infrastruktur der US-Sportseite SB Nation eine neue Techplattform auf. Da sind wir natürlich besonders gespannt, und hoffen für die Kollegen, dass in der neuen Firma nicht wieder alle wichtigen Entscheidungen von Buchhaltern getroffen werden.

[Link]

Google generalüberholt Blog-Angebot

Google Blogger ist immer noch eine der wichtigsten Blogplattformen, auch wenn Tumblr und WordPress sich inzwischen exklusiv die Coolness-Steilpässe zuflanken. Das soll sich ändern, findet Google, und stellt anlässlich der aktuellen SXSW schon mal ein deutlich modernisiertes User-Interface vor. Höchste Zeit, was da bisher dem Mitteilungswilligen entgegenlächelte, wusste vornehmlich durch Retro-Charm zu überzeugen statt durch ausgefeilte Funktionalitäten und topaktuelles Design wie im Fall der beiden oben genanten Konkurrenten.

[Link]

AOL kauft Techcrunch

Wie, AOL lebt noch? Und wie, schliesslich blättern sie nach übereinstimmender Einschätzung der Gerüchteköche 25 Millionen US-Dollar in Cash und weitere 15 Millionen in Aktien hin, und garantieren dem Techcrunch-Gründer Michael Arrington und seinen Leuten völlige journalistische Freiheit.

Heute kam die offizielle Pressemeldung. Hey, damit haben sie das mehr oder weniger führende Tech-Blog nach Hause geholt! Die Internet-Oma AOL zeigt sich damit, und nach der Acquisition von Weblogs, Inc. (Engadget, Joystiq) vor 5 Jahren, weiter auf Verjüngungskurs und dreht den „alten“ Medienhäusern eine lange Nase. „AOL kauft Techcrunch“ weiterlesen

[WM-Fieber] Fußball-Stars im Netz: Löws Jungs sind auch online Profis

Philip Lahm Homepage Fußball WM

Deutschlands größte WM-Fanmeile haben Philipp Lahm und Co. selbst im Internet errichtet. Zu Hunderttausenden tummeln sich die Fans der Nationalmannschaft im Web, vor allem auf den Homepages und Facebook-Seiten ihrer Fußball-Helden.

Mit jedem Sieg in Südafrika nimmt die Begeisterung auch im Netz zu. Längst ist das Internet die Plattform, auf der Fans ihre Idole am einfachsten erreichen. Die Fußball-Profis machen bei dem Spiel mit – zumal gerade auch Joachim Löws Jungspunde mit dem Internet aufgewachsen sind. „[WM-Fieber] Fußball-Stars im Netz: Löws Jungs sind auch online Profis“ weiterlesen