Stolz steht Karosseriebaumeister Sascha Gerstmayer aus Burgau vor seinem Meisterwerk, das er in vier Jahren Kleinarbeit erschaffen hat: dem wohl kleinsten Lkw der Welt. Der 34-jährige Autofachmann öffnet das Tor zu seiner Autowerkstatt und fährt mit seinem silbernen Mini-Pick-up nach draußen. Schon bleiben die ersten Neugierigen stehen. 200 000 Euro ist das unverkäufliche Prachtstück wert, in das der Tüftler über 50 000 Euro Materialkosten investiert hat.

Ein Herr vom Parkplatz der Nachbarfirma kommt und streichelt vorsichtig über die Ladefläche des Lkw, der auf Basis eines Smart-for-four gebaut und um eine Achse und 80 Zentimeter vergrößert wurde. Rund 2 000 Stunden hat Sascha Gerstmayer in vier Jahren an seinem kleinen Lastkraftwagen gebaut, den er demnächst auch ins Guinness-Buch der Rekorde eintragen lassen will. «Der ist vom TÜV abgenommen. Ich wollte einfach mal zeigen, dass man auch heute noch als Karosseriebaumeister ein eigenes Auto bauen kann», sagt er. Die Guinness-Buch-Macher haben ihm bereits zurückgeschrieben, dass sein Projekt geprüft wird. Eine Antwort hat er bislang noch nicht bekommen.
Read more

Elektro-Auto Ford Green
Der US-Autokonzern Ford wird 135 Millionen Dollar in den Bau von Autos mit elektrischem Antrieb investieren und plant, bis 2012 neue Modelle zu präsentieren. Dies erklärte ein Ford- Sprecher am Montag. Zu diesem Zweck will der Autobauer 50 Ingenieure für ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum bei Detroit einstellen sowie 170 Arbeiter in zwei Fabriken in Michigan.

Der einzige der drei großen amerikanischen Autokonzerne, der ohne Staatshilfe durch die Wirtschaftskrise gekommen ist, will in zehn Jahren rund 10 bis 25 Prozent seiner Autoflotte mindestens teilweise mit einem Elektroantrieb ausstatten. Bis 2012 will er drei neue Hybrid- und zwei Elektromodelle auf den Markt bringen. Read more