VW steigt in Bau von Batteriezellen für E-Autos ein

Volkswagen plant eine eigene Produktion für Batteriezellen von Elektroautos. „Bis 2025 hat VW einen riesigen Bedarf an Batteriekapazität“, sagte Konzernchef Herbert Diess im Interview mit der Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche. Read more

VW Bergbau Elektroauto-Batterie
Der VW-Konzern erwägt die Beteiligung an Lieferanten wichtiger Rohstoffe für seine Elektroauto-Offensive. „Wenn es notwendig werden sollte, dann gehen wir auch in diese Industrien hinein, eventuell sogar in Form von Beteiligungen“, sagte Stefan Sommer, Vorstandsmitglied für Beschaffung/Komponente, der Automobilwoche Read more

i4 und iNext: BMW investiert Millarden e-Car-Batterien von CATL

Der Münchner Autobauer BMW vergibt einen fetten Milliarden-Auftrag an den größten chinesischen Batterie-Produzenten CATL für Elektroauto-Battieren. Die Batteriezellen sollen ab 2021 u.a. in die neuen Elektromodelle i4 und „iNext“ antreiben. Read more

VW QuantumScape Elektroauto Batterien.jpg

Smarter Move von VW: Der Volkswagen.Konzern sichert sich Zugang zur Feststoffbatterie-Technologie und steigt beim Batterie-Entwickler QuantumScape aus dem Silicon Valley ein und will in den nächsten Jahren eine erste kleine Fabrik für Feststoffbatterien bauen. Diese Akkus könnten in mehreren Jahren die Lithium-Ionen-Akkus als Energiespeicher in Elektroautos ablösen. Read more

Der amerikanische Elektroautos-Vorreiter Tesla sucht nach einen Standort für eine Batteriefabrik in Europa – der Tesla-Ched Elon Musk sieht Deutschland dabei als Favorit. Read more

Wintertipp: Die Batterie rechtzeitig checken

Vor dem Winter sollten Autofahrer nicht nur Winterreifen aufziehen und sich um den Frostschutz im Kühler und in der Wischanlage kümmern, sondern auch die Batterie nicht vergessen. „Gerade die Batterie wird oft vergessen, weil sie im Sommer zuverlässig ihren Dienst verrichtet“, erklärt Stefan Cerchez, Chefredakteur der Zeitschrift AUTOStraßenverkehr. Read more

US-Elektrofahrzeugbauer Tesla plant den Bau einer gewaltigen Batteriefabrik mit 6500 Beschäftigten, um E-Autos erschwinglicher zu machen und den Durchbruch zu ermöglichen. Mit an Bord könnte Panasonic sein, der bereits Teslas wichtigster Lieferant für Batterien ist.

Das japanische Unternehmen verhandele über eine Investition von fast einer Milliarde Dollar in die geplante Batteriefabrik in den USA, wie die japanische Wirtschaftszeitung “Nikkei” vermeldet hat.

Das Werk soll bis zum Jahr 2020 mehr der benötigten Lithium-Ionen-Akkus produzieren als alle heutigen Fabriken zusammen, wie Tesla im Firmenblog erklärte. Mithilfe der Fabrik sollen die Autoverkäufe von zuletzt 22 500 im Jahr auf eine halbe Million hochgeschraubt werden. Read more

Green Motor | Batterie-Experte Gutsch: Deutschland packt Elektromobilität falsch an

Deutschland sollte nicht Autos, sondern schwere Fahrzeuge wie Busse mit hohen Fahrleistungen elektrifizieren, um die Elektromobilität zu fördern und den CO2-Ausstoß des Verkehrs zu senken. Andreas Gutsch, Gründer des Batterieherstellers LiTec, und heutiger Koordinator des Forschungsfeldes elektrische Energiespeicher und Antriebe am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), hält den deutschen Ansatz für falsch, vorrangig auf Elektroautos zu setzen.

„Hier tritt die ganze Skurrilität der Elektromobilität, wie wir sie angehen, zutage. Wir gehen sie in einem Bereich an, wo Konsumenten umdenken sollen und riesige Preiszuschläge für Autos fällig werden, die weniger können“, kritisiert Gutsch im Interview mit den VDI nachrichten. Read more

Motor-Praxis | Starthilfekabel richtig an Autobatterie anschließen - Schäden an Elektrik drohen

Autofahrer sollten beim gerade beginnenden Winter unbedingt ein Starthilfekabel an Bord haben. Bei den einsetzenden Minustemperaturen nimmt die Leistung besonders älterer Batterien so stark ab, dass morgens nicht mehr genug Energie für den Startvorgang zur Verfügung stehen kann. Da moderne Autos oft nicht mehr angeschoben werden können, weil sonst Schäden am Katalysator entstehen, ist ein Überbrückungskabel unverzichtbar, rät die Zeitschrift AUTOStraßenverkehr. Read more

Versehentlich ist über Nacht die Innenraumbeleuchtung des Wagens angeblieben. Macht die Autobatterie am nächsten Morgen schlapp? Entscheidend sind Ladezustand, Alter und Temperatur der Batterie.

Glühlampen für die Innenraumbeleuchtung eines Autos verbrauchen nur wenig Strom. Wie lange die Autobatterie eine Lampe bei ausgeschaltetem Motor mit Strom versorgen kann, hängt vom Speichervermögen der Batterie ab, das in Amperestunden (Ah) gemessen wird. Read more

Klappt das mit dem Akku als „Schwarmbatterie“?

Spatzen pfeifen es von allen Dächern: In den Akkus von Elektroautos kann wunderbar Windstrom gespeichert werde, wenn ihn sonst keiner haben will, beispielsweise nachts. Autos werden so ein Baustein der Energiewende hin zu erneuerbaren Energien. Der Stromanbieter Lichtblick und VW starten im November einen Feldversuch, wie das klappen kann.

20 Berliner Testhaushalte bekommen eine Sonderanfertigung des e-up1 gestellt und dazu ein iPhone. Damit können sie steuern, ob der Akku ihres Autos gerade Teil der „Schwarmbatterie“ der Vielen sein soll oder lieber nicht, weil beispielsweise eine Fahrt zur Oma geplant ist. Denkbar ist, Einstellungen wie „Urlaub“ und „Wochenende“ zu kreieren. Read more