Modulares E-Car: Der Fiat Concept Centoventi

Modulares E-Car: Der Fiat Concept Centoventi

Auf dem Internationalen Automobil-Salon 2019 in Genf wird der Fiat Concept Centoventi vorgestellt, ein Konzeptfahrzeug, das die Idee der italienischen Marke von der Elektromobilität in naher Zukunft zeigt. Unter Beibehaltung der Tradition löst sich das Konzeptfahrzeug von der Vergangenheit und geht darüber hinaus.

Erschwingliches Elektroauto

Der Fiat Concept Centoventi ist eine erschwinglichste Lösung für Elektromobilität auf dem Markt und eines der wenigen Fahrzeuge, das auch eine Reichweite für lange Ausflüge außerhalb der Stadt bieten kann. Der Fiat Concept Centoventi projiziert die Marke in die Zukunft, mit der Fähigkeit, wichtige Trends zu „demokratisieren“.

Nur in einer Farbe Produziert

Der Fiat Concept Centoventi wird nur in einer Farbe produziert, aber der Kunde kann mit dem Programm „4U“ zwischen 4 Dächern, 4 Stoßfängern, 4 Radabdeckungen und 4 Beklebungen individuell wählen. So kann das Fahrzeug mit viel Phantasie hinsichtlich der Farben, der Innenausstattung, der Dachkonfiguration, dem Infotainment-System und sogar seiner Reichweite gestaltet werden. Und das ist eine der Stärken des Konzeptfahrzeuges: Die Besitzer müssen nicht mehr auf neue Sondermodelle oder Facelifts warten, sondern können ihr Auto an jedem beliebigen Tag „wechseln“. Noch größer wird die Auswahl durch 120 zusätzliche Accessoires bei der Markteinführung, die sowohl ein neues Geschäftsmodell generieren werden als auch eine Gemeinschaft von Fiat Centoventi Fans.

Weniger ist mehr

Fiat Concept Centoventi ist vom italienischen Design inspiriert und verkörpert das Konzept „weniger ist mehr“ von Fiat. Das bedeutet, auf alles Unnötige und Komplexe in einem Auto zu verzichten, um mehr Platz für die Menschen (More You), mehr Aufmerksamkeit für die Umwelt und die Gemeinschaft (More Care) und mehr Raum für die DNA der Marke in Bezug auf Werte und Aussehen (More Fiat) zu schaffen.
Individuelles E-Car: Der Fiat Concept Centoventi
 

Kunde kann Teile selbst montieren

Mit Ausnahme von sechs Merkmalen (Stoßfänger, Polycarbonat Dach, Lackierung, Lingotto-Instrumententafel, Batterien und digitale Heckklappe), die nur im Handel installiert werden können, können die anderen 114 von Mopar speziell entwickelten Zubehörteile – darunter das Soundsystem, die Armaturenbrett- und Türstapelfächer, die Sitzpolster usw. – auch online gekauft und vom Kunden selbst montiert werden.

Darüber hinaus können einige einfach strukturierte Accessoires, wie z.B. ein Getränkehalter oder ein Dokumentenhalter, auf einem 3D-Drucker zu Hause, im Autohaus oder in einer Spezialdruckerei gedruckt werden.

Leave a Reply