Ford Europa: Ford-Chef Armstrong sieht optimistische Zukunft

März 4, 2019 | Author: Felix Zimmermann

Filed Under: MotorNews

Die neue Ford Europ Strategie sieht eine Zukunft für Europa

Trotz Stellenabbau und Werksschließungen will Ford-Europa-Chef Steven Armstrong an Standorten in Europa festhalten. „Wir sehen definitiv eine Zukunft für Ford in Europa – jedoch eine mit einem schlankeren Fahrzeugangebot und einem neuen Geschäftsmodell“, sagte Armstrong im Interview mit der Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche.

Aktuell keine Veränderung der Standorte

Mit Blick auf die Fertigung in Köln fügte er hinzu: „Aktuell verkünden wir keinerlei Veränderungen an unseren Standorten oder in der jeweiligen Produktion – abgesehen von dem Ende der Produktion in unserem Ford-Werk in Bordeaux und einem möglichen Ende der C-Max-Produktion in Saarlouis.“ Genaue Zahlen zum Abbau der Beschäftigtenzahlen wollte Armstrong nicht nennen. „Wir möchten die Reduzierung der Personalkosten in Europa so weit wie möglich durch die freiwillige Auflösung von Arbeitsverhältnissen erreichen.“

Ford Europa: Bessere Wettbewerbsfähigkeit durch neues Geschäftsmodell

Ford will mit einem neuen Geschäftsmodell seine Wettbewerbsfähigkeit stärken, die Profitabilität erhöhen und die Strukturkosten verringern. Zugleich werde sich die Modellpalette ändern, erläuterte Armstrong: „Wir werden unser Angebot und den Absatz in den profitablen Wachstumssegmenten ausweiten und gleichzeitig weniger profitable Modellreihen optimieren oder uns aus diesen zurückziehen.“

Tags: , , ,

Read more on MotorBlog about: , , ,

Leave a Reply