Klimaforscher: In 2025 gibt es nur noch Elektroautos oder Wasserstoff-Autos

Der  deutsche Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) in Potsdam erwartet, dass bereits in 20 Jahren die gesamte Autoflotte mit Elektro- oder Wasserstoff-Antrieben ausgerüstet sein wird. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir dann noch Autos mit Verbrennungsmotoren auf den Straßen haben werden“, sagt Schellhuber. Zu verdanken sei das enormen Fortschritten in der Batterie- und der Brennstoffzellen-Technik, so Schellnhuber heute in einem Interview mit der „Frankfurter Rundschau“.

die das möglich machten. Schellhuber erwartet in absehbarer Zeit „industrielle Revolutionen“ in vielen Sektoren – einen „kompletten Systemwechsel – so wie man das vom Computer kennt“.

Bis in 20 Jahren fahren nur noch Elektroautos oder Wasserstoff-Autos

Im Energiesektor glaubt der Präsident des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, dass der Ausstieg aus der Kohle schneller kommt als vielfach erwartet. „Ich glaube nicht, dass in 40 Jahren noch viele Kohlekraftwerke laufen werden.“

Die Kohlekraftwerke, die von Ländern wie Polen, Indien und Südafrika derzeit gebaut oder geplant werden, „könnten über kurz oder lang als Technikruinen enden, etwa wenn eine Kilowattstunde Solarenergie nur noch ein Bruchteil der Kilowattstunde aus Kohle kostet“, sagte Schellnhuber, der auch Co-Vorsitzender des Beirats Globale Umweltveränderungen der Bundesregierung ist.

Foto: Toyota Mirai Wasserstoff-Auto

One Response

  1. Dr.-Ing. Klaus D. Beccu 30. November 2015

Einen Kommentar hinterlassen