Uber: China-Web-Riese Baidu steigt bei Mobility-App-Dienst ein

Uber: China-Web-Riese Baidu steigt bei Mobility-App-Dienst ein

Der chinesische Onlinekonzern Baidu investiert in den umstrittenen Fahrdienst-Vermittler Uber. Das gab der größte chinesische Suchmaschinen-Betreiber am Mittwoch in Peking bekannt. Uber soll Geld und Zugang zu den Online-Diensten von Baidu bekommen, und etwa das Kartenprogramm von Baidu oder den Suchdienst in seine Programme integrieren dürfen.

Baidu machte keine Angaben zur Höhe der Investitionen. Chinesische Medien bezifferten den Deal mit 600 Millionen US-Dollar.

Uber befindet sich auf rasantem Expansionskurs und ist nach eigenen Angaben bereits in 250 Städten aktiv – 9 davon in China.

Leave a Reply