Crowdsourcing gegen den Stau-Wahnsinn: Team Mexiko gewinnt Audi Urban Future Award 2014 #VIDEO

Crowdsourcing gegen den Stauwahnsinn:  Team Mexiko gewinnt Audi Urban Future Award 2014

Mexiko City ist zweifelsfrei ein der anstrengendsten Pendler-Metropolen der Welt. Im Rahmen des aktuellen Audi Urban Future Award 2014 arbeitet eine interdisziplinäre Gruppe aus jungen Wissenschaftlern daran, dass das besser wird. Ihr Werkzeug ist Crowdsourcing – und das ist vielversprechend: Denn eben dieses Team hat soeben den Audi Urban Future Award 2014 gewonnen.

In Mexiko City ist das Verkehrssystem völlig überlastet mit rund neun Millionen Autos – kaum zu glauben, aber sage und schreibe 2,5 Stunden brauchen Angestellte in Mexiko City im Schnitt für den Weg ins Büro und zurück. Per Crowdsourcing soll sich das ändern.

Crowdsourcing gegen den Stauwahnsinn: Team Mexiko gewinnt Audi Urban Future Award 2014

Genauer gesagt bedeutet dies, dassdie Menschen Daten über ihre Verkehrsbewegungen preisgeben. Damit wird deutlich, wann die Massen wo unterwegs sind. Das Team Mexiko City, bestehend aus dem Architekt und Stadtplaner Jose Castillo, dem IT-Wissenschaftler Carlos Gershenson und der Netzwerkerin Gabriella Gomez-Mont, baut also auf Hilfe zur Selbsthilfe und die Kraft der Masse.

Castillo und sein  Team sind überzeugt davon, „dass das Automobil genau die Probleme lösen kann, die es selbst verursacht hat“. Zum Beispiel, indem es Daten liefert, mit denen Städte ihre Verkehrsplanung besser steuern können.  Daher hat das Trio Castillo ein „Betriebssystem für urbane Mobilität“ entwickelt – wobei Pendler zu „Datenspendern“ werden. Gleichzeitig testet es neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Mobilitätsanbietern und städtischen Institutionen – neben Audi haben zahlreiche Firmen und Organisationen kooperiert.

Eine erste Version der neuen Datenplattform ist seit September online. Pendler können über eine Webseite und eine App ihre eigenen Bewegungsdaten mit anderen Nutzern teilen.

Derartige Daten wurden in der Mega–Metropole bislang noch nie nicht strukturiert gesammelt und verarbeitet. Für den Erfolg des Projekts wird schlussendlich entscheidend sein, inweiweit es gelingen kann, auf Basis der gewonnenen Daten passgenaue Lösungen für die Verkehrsprobleme der Stadt zu entwickeln.

Crowdsourcing gegen den Stauwahnsinn: Team Mexiko gewinnt Audi Urban Future Award 2014

+ Link: Audi Urban Future Award 2014 | IBM Commuter Pain-Index | 

Einen Kommentar hinterlassen