Audi: Geht R8 e-tron in Serie? Audi A3 e-tron kommt Herbst 2014 – Audi Q2 geplant

 Green Motor | Audi: Geht R8 e-tron in Serie?  A3 e-tron vor Golf - Audi Q2 geplant

Die Volkswagen-Tochter Audi setzt künftig voll auf Elektromobilität bzw. Plug-in-Hybrid-Technologie – insbesondere um BMW herauszufordern: Der Autobauer aus Ingolstadt wird alle seine Produktlinien auch mit der Kombination aus Verbrenner- und Elektromotor anbieten. „Plug-in-Hybrid ist unser Zukunftsweg“, so Audi-Entwicklungschef Ulrich Hackenberg gegenüber der „Automobilwoche“.

[shared_nggallery id=425 count=5 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

Der A3 e-tron wird im Herbst 2014 als erster Plug-in-Hybrid des VW-Konzerns starten und gezielt gegen den BMW i3 positioniert. Im Gegensatz zum Elektroauto müssten beim A3 e-tron keine Einschränkungen bei der Reichweite befürchtet werden, unterstrich Hackenberg: „Das ist Mobilität ohne Grenzen.“ Nach dem A3 erhält der Geländewagen Q7 eine Hybrid-Variante, danach die A4 Limousine. Kurz nach dem A3 e-tron folgt das entsprechende VW Golf-Pendant, kündigte Hackenberg an, der bei Volkswagen die markenübergreifende Entwicklung steuert.

Zudem soll die Entwicklung des von Hackenbergs Vorgänger Wolfgang Dürheimer aus Wirtschaftlichkeitsgründen abrupt beendeten Sportwagens R8 e-tron wieder belebt werden. „Wir werden das Batteriekonzept ausreizen, mal sehen, was man da noch machen kann“, sagte Hackenberg.

Für eine Entscheidung über eine Serienproduktion sei es aber „noch zu früh“. Wettbewerber BMW bringt im März 2014 mit dem Hybridsportler i8 den Gegenspieler des Audi R8 e-tron.

Hackenberg gilt als Hoffnungsträger, der Audi wieder als Technologievorreiter positionieren soll. Er hat angekündigt, bei konventionellen Antrieben die Effizienz pro Modellgeneration um zehn bis 15 Prozent zu steigern. Audi will zudem die Elektrifizierung vorantreiben und auch sein Angebot an SUVs unter dem Modellkürzel „Q“ erweitern.

„Wir brauchen kleinere Qs“, erklärte Hackenberg. Auf die Frage nach einem geplanten Q2 sagte er: „Ich bin mir sicher, dass so etwas kommt.“ Auch am oberen Ende der Q-Palette sei noch Platz: „Wenn ich mir die weltweiten Märkte anschaue, sehe ich Bedarf für Fahrzeuge mit mehr als fünf Sitzen.“

——————————
Foto Galerien: Audi

– IAA 2013: Audi A3 e-tron
[shared_nggallery id=425 count=20 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

– Audi A3 Limousine
[shared_nggallery id=307 count=20 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

– IAA 2013: Audi Nanuk Quattro
[shared_nggallery id=427 count=20 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

– IAA 2013: Audi Sport quattro concept
[shared_nggallery id=426 count=20 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

– Audi A3 Cabriolet 2.0 TFSI quattro
[shared_nggallery id=398 count=20 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

– Audi A8 TFSI quattro
[shared_nggallery id=378 count=20 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

– Audi eBike Wörthersee
[shared_nggallery id=184 count=20 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

– Audi S3 Sportback
[shared_nggallery id=148 count=20 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

– Audi TT Rueckleuchten mit 3-D-OLEDs von Philips
[shared_nggallery id=313 count=20 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

– Audi RS 5 at the DTM 2013 Moscow
[shared_nggallery id=344 count=20 width=110 height=110 url=http://media.motorblog.com]

 

Einen Kommentar hinterlassen