MotorBusiness | Nutzfahrzeug-Markt bricht weiter ein – Minus 7,4 Prozent

Europas Nutzfahrzeuge haben im Mai schon wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Mit 135.587 Nutzfahrzeugen seien 7,4 Prozent weniger neu zugelassen worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte der europäische Branchenverband ACEA am Freitag mit. Im April waren die Verkäufe noch zum ersten Mal nach anderthalb Jahren wieder gestiegen.

Die Absatzschwäche betraf im Mai nahezu alle wichtigen Märkte. Lediglich in Spanien stiegen die Neuzulassungen, wenn auch nur um 0,4 Prozent. In Deutschland (-9,6%), Frankreich (-11,2%) und Italien (-16,2%) fiel der Verkaufsrückgang stärker aus als am Gesamtmarkt. Großbritannien zeigte sich mit einem Abschlag von 4,0 Prozent hingegen robuster.

Bei den schweren Lastwagen, die unter anderem von den deutschen Herstellern Daimler <DAI.ETR> und MAN <MAN.ETR> angeboten werden, lag das Minus bei 6,9 Prozent. Hier legten die Verkaufszahlen lediglich in Italien zu und zwar um 3,4 Prozent. Deutschland hingegen verzeichnete einen deutlichen Abschlag von 11,6 Prozent. Noch kräftiger gingen die Neuzulassungen mit 12,1 Prozent lediglich in Frankreich zurück. In Großbritannien lag der Abschlag bei 0,8 und in Spanien bei 7,4 Prozent.

Leave a Reply