[MotorBusiness] Nutzfahrzeug-Markt schrumpft weiter – so ACEA-Studie

Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in der Europäischen Union sind im Juli und August wegen der Schuldenkrise weiter gesunken. Sie seien im Juli um 5,1 Prozent auf 135.344 Stück gefallen, im August um 12,4 Prozent auf 102.877 Fahrzeuge, teilte der Branchenverband ACEA am Donnerstag in Brüssel mit.

Kein einziger großer Markt konnte im August mit Wachstum aufwarten. Lediglich Rumänien, Lettland, die Niederlande, Irland, Bulgarien lagen im Plus. Während Spanien (-25%) und Italien (-27%) einen Rückgang um ein Viertel verzeichneten, brach in Portugal (-56%) und Griechenland (-49%) der Markt ein.

Bei den schweren Lastwagen, die unter anderem von den deutschen Herstellern Daimler <DAI.ETR> und MAN <MAN.ETR> angeboten werden, rutschten die Neuzulassungen im August EU-weit um 9,7 Prozent auf 13.871 Fahrzeuge ab. In Polen (+29%) und Irland (8,5%) stieg die Zahl, in Italien (37%), Estland (31%) und Portugal (36,5%) ging sie stark zurück. Im Mittelfeld mit vergleichsweise moderaten Rückgängen befanden sich Deutschland (-11%) sowie Frankreich (14%) und Tchechien (-17%).

Leave a Reply