[Feature] Citroen C3 VTi 95 Tendance

Januar 27, 2010 | Author: MotorBlog.de | am

Filed Under: MotorNews, cabrio

CITROEN C3 VTi-95 Tendance 2009
So viel Freiheit ist selten. Selbst in einem Cabrio wird der Blick himmelwärts durch den Rahmen der Windschutzscheibe begrenzt. Anders im Citroen C3. Ob Sternennacht oder Schneeflockengestöber – man sitzt wie in einem Ausguck und genießt die freie Sicht. «Zenith-Frontscheibe» nennt Citroen das auffälligste Stilmerkmal seines Vans: eine Panoramascheibe, die sich bis über die Köpfe von Fahrer und Beifahrer wölbt. Meint es die Sonne zu gut, kann der verschiebbare Dachhimmel, an dem auch die beiden Sonnenblenden befestigt sind, geschlossen werden. Von der gläsernen Freiheit abgesehen bietet der C3 agiles Fahrverhalten und muntere Fahrleistungen.

Mit fast vier Metern entspricht die Karosserielänge dem Klassenstandard von Polo und Co. Das reicht für ein großzügiges Raumgefühl auf den vorderen Sitzen. Hinten geht es naturgemäß enger zu, aber auch dort finden zwei Erwachsene kommod Platz. Vorne fährt man bequem auf gut ausgeformten Sitzen, genießt eine für ein modernes Auto ordentliche Übersichtlichkeit und freut sich, dass Citroen offensichtlich kräftig an der Qualitätsschraube gedreht hat: Die Kunststoffelemente im Innenraum sitzen passgenau. Nichts klappert, nichts wackelt. Das Armaturenbrett ist mehrfarbig gehalten, mit gebürsteten Alurahmen und -leisten sowie einer Menge Chrom. Erfreulicherweise leidet die Ergonomie am Arbeitsplatz des Fahrers nicht unter dem schicken Design. Alles funktioniert so logisch, dass man auf Anhieb zurechtkommt.

Der Qualitätseindruck setzt sich bei der Betrachtung der Karosserie ohne Abstriche fort. Nur zweierlei verdrießt: Die Lehnen der Vordersitze lassen sich nur grob einstellen, und die Hebel dazu sind schlecht zu erreichen. Unverständlich ist zudem, dass der Tankdeckel umständlich mit dem Zündschlüssel auf- und zugesperrt werden muss, obwohl eine Zentralverriegelung vorhanden ist. Das Kofferraumvolumen passt mit knapp 300 Litern in den Maßstab dieser Klasse. Allerdings nervt, dass beim Schließen der Kofferraumklappe schmutzige Finger schier vorprogrammiert sind, weil von außen nachgedrückt werden muss. Sonst gibt das Ladeabteil keinerlei Anlass zum Mäkeln. Die Heckklappe lässt sich leicht öffnen und schwingt genügend weit nach oben auf. Der auch bei vorgeklappten Rücksitzen ebene Ladeboden liegt auf rückenschonendem, niedrigem Niveau.

Sportliche Ambitionen wird von dem Van niemand erwarten, und erwartungsgemäß hält sich der Fahrspaß in Grenzen. Das Fahrwerk wurde auf Komfort getrimmt. Asphaltöse Mängel bleiben den Insassen weitgehend verborgen. Die etwas gefühllose Lenkung vermittelt dem Fahrer nicht genau, wo die Fahrwerksgrenzen liegen. In haarigen Situationen hilft das ESP, möglichst nicht vom rechten Kurs abzukommen. Alles in allem zeigt der Fronttriebler narrensicheres Fahrverhalten.

Zur Güte der Fortbewegung trägt der 1,4-Liter-Vierzylinder (95 PS) bei. Im Leerlauf fast unhörbar tritt er bereits im unteren Drehzahlbereich wirksam an. Entsprechend kann der Mensch am Steuer das tun, was ihm die Schaltanzeige im Instrumentenpanel nahelegt: frühzeitig hochschalten und so den Spritverbrauch reduzieren. Wer entsprechend Vernunft walten lässt, darf im Alltag Verbrauchswerte um sieben Liter einkalkulieren.

Citroen hat immer wieder versucht, eine gewisse Eigenständigkeit zu dokumentieren. Das führte mitunter zu eher skurrilen Ergebnissen. Beim C3 hingegen ist es hingegen gelungen – und so sieht man unter dem Zenith-Gewölbe die Welt mit anderen Augen.

ddp/nom/mhi

Tags: , ,

Read more on MotorBlog about: , ,

Comments (2)

  1. cabrios says:

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von cabrios, motorfieber erwähnt. motorfieber sagte: :: [Feature] Citroen C3 VTi 95 Tendance http://www.techfieber.de/motor/2010/01/27/feature-citroen-c3-vti-95-tendance/ […]

Leave a Reply