Krise: Drastischer Umsatzeinbruch bei Wohnmobil-Legende Hymer

http://presse2009.hymer.com/img/inner_bg.jpg

Auch die Wohnmobil-Branche bleibt keinesfalls verschont von der weltweiten Wirtschaftsflaute. So selbstredend auch die süddeutsche Wohnmobil-Legende Hymer. Das Unternehmen aus dem oberschwäbischen Bad Waldsee bei Ravensburg mussste im Geschäftsjahr 2008/09 (welches offiziell am 31.8. endete) einen geradezu dramatischen Umsatzeinbruch verschmerzen. Der Wohnmobile-Bauer schrieb Verluste in Höhe von fast 43 Mio Euro (genau 42,7 Millionen Euro).
Zum Vergleich: Im vorausgehenden Geschäftsabschnitt 2007/08 konnte noch ein Plus von über 17 Mio Euro erwirtschaftet worden.
Laut Unternehmensangaben sollen rund zwei Drittel des Verlustes durch Sozialpläne, außerplanmäßige Abschreibungen und Wertberichtigungen sowie andere Einmalkosten verursacht worden sein.

Hymer hat angesichts der sinkenden Nachfrage nach Freizeitmobilen seineProduktion deutlich drosseln und die Belegschaft reduzieren müssen. Der Umsatzder Gruppe verringerte sich im Geschäftsjahr 2008/09 um 28 Prozent auf 654,5Millionen Euro.

Der führende europäische Hersteller von Wohnwagen und Wohnmobilen will 2010wieder ein ausgeglichenes Ergebnis vorlegen. Selbst bei einer erneutenKonjunktureintrübung habe Hymer genügend finanzielle Substanz, hieß es in einerMitteilung. Die Eigenkapitalquote habe zum Bilanzstichtag bei 37,6 Prozent(Vorjahr: 40,4 Prozent) gelegen. tf/mast/dpa / Photo Hymer

Leave a Reply