Next Prev

Audi bleibt Partner des FC Bayern bis 2025

Mai 10, 2019 | Author: MotorBlog.de | am

Filed Under: MotorNews, MotorBusiness

Audi FC Bayern

Allem Gezanke zum Trotz: Der Ingolstädter Autobauer Audi will die Partnerschaft mit dem Fussball-Superclub FC Bayern München trotz des Vorstoßes von BMW bis Vertragsende aufrechterhalten. „Ich kenne die Realität: Audi hat einen Vertrag mit Bayern München bis 2025. Wir haben eine enge Partnerschaft mit dem FC Bayern“, sagte Thomas Glas, Leiter Sportmarketing von Audi, der „Automobilwoche“. Read more

Audi e-tron Akku lädt 100 Prozent in 50 Minuten #eCars

Mai 10, 2019 | Author: MotorBlog.de | am

Filed Under: MotorNews

Audi e-tron akku

Autobauer Audi will mit dem e-tron die Elektromobilität langstreckentauglich machen – auch dank einer im Wettbewerbsumfeld einzigartigen Ladeleistung, so der Hersteller. Der e-tron sei das erste Serienauto, das an einer Schnellladesäule mit bis zu 150 kW Strom tanken kann und 100 Prozent in 50 Minuten des Akkus aufladen kann

 

Read more

Toyota sucht Partner gegen Google #Elektoautos

April 30, 2019 | Author: MotorBlog.de | am

Filed Under: MotorNews

Freie Fahrt vorraus für E-Mobilität: Toyota-Chef Akio Toyoda ist künftig auch Aufsichtsratsmitglied beim größten Toyota-Zulieferer Denso. Toyota wolle im Kampf gegen Google nicht nur Autos verkaufen, sondern auch digitale Plattformen für Mobilitätsdienste anbieten. Read more

Sicherheitslücke im Tesla Model S Schlüssel

April 6, 2019 | Author: MotorBlog.de | am

Filed Under: MotorNews

Tesla Model S Schlüssel weisst Sicherheitslücke auf

Das Funksystem von Tesla Model S Schlüssel ist wohl nicht so sicher wie es sein soll. Sicherheitsforschern gelang es das Auto in Sekundenschnelle zu knacken.

 Als hätte der hochgehypte Autobauer Tesla derzeit nicht schon genug Probleme. Nun sorgt der Elektroautovorreiter mit einer Sicherheitslücke für Negativschlagzeilen. Der Algorithmus in Tesla Model S Schlüsseln gilt seit längerem als unsicher. Jetzt ist es Sicherheitsforschern aus Belgien gelungen, das Model Tesla S des kalifornischen E-Car-Pioniers in kürzester Zeit zu knacken.

 

Wie die Experten der KU Leuven demonstrieren, lassen sich mit einem selbst gebastelten Gerät aus gängig verfügaren Elektronik-Komponenten die Funksignale eines Tesla Model S Schlüssel abfangen und entschlüsseln. Sogar die Tür öffnen und das Auto sogar starten. Entsprechend müssten sich Cyberkriminelle zum Autoklau nur in der Nähe aufhalten, wenn ein Tesla-S-Besitzer parkt und sich vom Fahrzeug entfernt.

 

Neue Sicherheitsfunktion verhindert zumindest Starten

Bereits im letzten Jahr haben die Forscher den amerikanischen Fahrzeugbauer über die Schwachstelle in den Tesla-S-Schlüsseln informiert. Vor wenigen Wochen reagierte das Unternehmen mit einem Software-Update. Mit dem Update soll zumindest verhindert wird, dass ein Hacker, der die Tür öffnet, nicht auch mit dem Wagen davonfahren kann. Die eigentliche Schwachstelle im System wird damit allerdings nicht ausgeräumt.

 

Die Funktion nennt sich «PIN to Drive», muss vom Fahrzeugbesitzer aktiviert werden und erfordert zum Starten des Elektroautos dann einen vorher festgelegten Code. Diese Sicherheitsbarriere geht allerdings zu Lasten des Komforts, den Tesla-Besitzer durch das sogenannte «Keyless Entry System» haben.

 

Auch andere hochpreisige Autos betroffen

Die Forscher der belgischen Universität haben ihren Angriff auf das Verriegelungssystem zwar nur an einem Tesla Model S durchgeführt, gehen aber aufgrund von Angaben in der Datenbank der Federal Communication Commission (FCC) davon aus, dass auch andere Premium-Autos von der Sicherheitslücke betroffen sind.

 

Tesla setze auf ein System des Unternehmens Pektron, das auch für Hersteller wie McLaren, Karma und Triumph Keyless-Entry-Lösungen entwickelt habe, so die Sicherheitsexperten. Die Forscher raten, auf jeden Fall die neue PIN-Funktion des Tesla S zu nutzen.

The post Sicherheitslücke im Tesla Model S Schlüssel appeared first on TechFieber.de.

Sicherheitslücke im Tesla Model S Schlüssel

April 6, 2019 | Author: MotorBlog.de | am

Filed Under: MotorNews

Tesla Model S Schlüssel weisst Sicherheitslücke auf

Das Funksystem von Tesla Model S Schlüssel ist wohl nicht so sicher wie es sein soll. Sicherheitsforschern gelang es das Auto in Sekundenschnelle zu knacken.

 Als hätte der hochgehypte Autobauer Tesla derzeit nicht schon genug Probleme. Nun sorgt der Elektroautovorreiter mit einer Sicherheitslücke für Negativschlagzeilen. Der Algorithmus in Tesla Model S Schlüsseln gilt seit längerem als unsicher. Jetzt ist es Sicherheitsforschern aus Belgien gelungen, das Model Tesla S des kalifornischen E-Car-Pioniers in kürzester Zeit zu knacken.

 

Wie die Experten der KU Leuven demonstrieren, lassen sich mit einem selbst gebastelten Gerät aus gängig verfügaren Elektronik-Komponenten die Funksignale eines Tesla Model S Schlüssel abfangen und entschlüsseln. Sogar die Tür öffnen und das Auto sogar starten. Entsprechend müssten sich Cyberkriminelle zum Autoklau nur in der Nähe aufhalten, wenn ein Tesla-S-Besitzer parkt und sich vom Fahrzeug entfernt.

 

Neue Sicherheitsfunktion verhindert zumindest Starten

Bereits im letzten Jahr haben die Forscher den amerikanischen Fahrzeugbauer über die Schwachstelle in den Tesla-S-Schlüsseln informiert. Vor wenigen Wochen reagierte das Unternehmen mit einem Software-Update. Mit dem Update soll zumindest verhindert wird, dass ein Hacker, der die Tür öffnet, nicht auch mit dem Wagen davonfahren kann. Die eigentliche Schwachstelle im System wird damit allerdings nicht ausgeräumt.

 

Die Funktion nennt sich «PIN to Drive», muss vom Fahrzeugbesitzer aktiviert werden und erfordert zum Starten des Elektroautos dann einen vorher festgelegten Code. Diese Sicherheitsbarriere geht allerdings zu Lasten des Komforts, den Tesla-Besitzer durch das sogenannte «Keyless Entry System» haben.

 

Auch andere hochpreisige Autos betroffen

Die Forscher der belgischen Universität haben ihren Angriff auf das Verriegelungssystem zwar nur an einem Tesla Model S durchgeführt, gehen aber aufgrund von Angaben in der Datenbank der Federal Communication Commission (FCC) davon aus, dass auch andere Premium-Autos von der Sicherheitslücke betroffen sind.

 

Tesla setze auf ein System des Unternehmens Pektron, das auch für Hersteller wie McLaren, Karma und Triumph Keyless-Entry-Lösungen entwickelt habe, so die Sicherheitsexperten. Die Forscher raten, auf jeden Fall die neue PIN-Funktion des Tesla S zu nutzen.

The post Sicherheitslücke im Tesla Model S Schlüssel appeared first on TechFieber.de.

neue Fernbedienung Garagentor von Thomson
Im Auto vor der heimischen Garage: Wie leider so oft hat sich die Fernbedienung für das Tor irgendwo in den Tiefen der Mittelkonsole versteckt und ist wieder einmal nicht auffindbar. Mit dem Modell ROC Z907 von Thomson haben sich solche nervtötenden Momente erledigt.

Der Funksender findet in der Zigarettenanzünderbuchse seinen festen Platz und wird dort mit Strom versorgt. Um während der Fahrt auch weiterhin das Smartphone aufladen zu können, ist im Öffner selbst eine USB-Buchse verbaut. Nimmt man die Fernbedienung aus dem Auto mit in die Wohnung, hält der Akku mehrere Tage.

Fernbedienung Garagentor erleichtert das öffnen der Garage

Das neue Thomson-Modell mit seinen vier frei programmierbaren Tasten ist auch dann eine praktische Lösung, wenn man mehrere unterschiedliche Tore öffnen muss. Die Reichweite der Fernbedienung Garagentor liegt bei rund 40 Metern, sie eignet sich zur Nachrüstung von Systemen mit Fix- oder Rolling-Code im Frequenzbereich von 433 MHz und 868 MHz.

Fernbedienung Garagentor Eigenschaften:

Frequenzbereich: 433 MHz/868 MHz
Reichweite: 40 m
USB-Buchse mit 5 V/2.1 A
Art.-Nr. 132680 Thomson ROC Z907 Universal Fernbedienung Garagentor
UPE: 49,99 EUR

The post Fernbedienung fürs Garagentor: Funksender von Thomson für Zigarettenanzünder-Buchse appeared first on TechFieber.de.

Toyota Forschungsinstitut: Sichere Karten für automatisiertes Fahren

März 18, 2019 | Author: Felix Zimmermann

Filed Under: MotorNews

sicheres automatisiertes Fahren durch karten aus Toyota Forschungsinstitut

Das Toyota Research Institute – Advanced Development (TRI-AD) in Japan und das US-amerikanische Kartenunternehmen Carmera planen die gemeinsame automatisierte Herstellung von hochauflösenden (HD) Straßenkarten. Für das Toyota Forschungsinstitut ist dies der erste Schritt zur Umsetzung einer offenen „Automated Mapping Platform“, die Daten von Fahrzeugen teilnehmender Unternehmen sammelt und daraus hochauflösende Karten entwickelt. Read more

Toyota GR Supra GT4: Spannendes Supersportler Concept Car #GENF

März 17, 2019 | Author: Felix Zimmermann

Filed Under: MotorNews

Neuer Toyota Supersportler als Concept Car: Der Toyota GR Supra GT4

Von der Straße auf die Rennstrecke: Auf dem Genfer Automobilsalon (7. bis 17. März 2019) feiert das Toyota GR Supra GT4 Concept seine Weltpremiere. Die Studie verwandelt die fünfte Modellgeneration der Sportwagen-Ikone in einen leistungsfähigen Rennboliden für die internationale GT4-Serie. Read more

Tesla Model Y rollt nach Los Angeles – Preis ab 35.000 Dollar

März 16, 2019 | Author: Felix Zimmermann

Filed Under: MotorNews

Tesla Model Y SUV wird in LA Vorgestellt

Das Model Y wird das fünfte Elektroauto-Modell von Tesla. Über die Details ist noch nicht viel bekannt, außer dass es sich um einen vollelektrischen, kompakten SUV handeln soll, der auf dem gleichen Chassis wie das Model 3 basiert. Laut Musk soll das Model Y etwa 10 Prozent größer werden als das Model 3, was bedeutet, dass der Wagen mit der gleichen Batterie etwas weniger Reichweite als sein kleinerer Verwandter haben wird. Read more

Sion: Das erste Solar Electric Vehicle von Sono Motors

März 13, 2019 | Author: Felix Zimmermann

Filed Under: MotorNews

Sion Solar Electric Vehicle mit Solarpanels auf dem Dach

Seit Monaten wird diese innovative Auto mit Hochspannung erwartet, nun endlich zeigt Sono Motors die ersten Bilder des Sion Serien-Designs. Im Mittelpunkt stand dabei die vollflächige Integration der Solarmodule in die Karosserie, ein designprägendes Alleinstellungsmerkmal des Fahrzeugs. Read more

Abarth 124 rally: Fiat Spider soll im Rallyesport punkten

März 13, 2019 | Author: Felix Zimmermann

Filed Under: MotorNews

 Abarth 124 rally - Optimiert für a im Rallyesport

Die Legende lebt! Der eh schon coole Fiat Spider Abarth mit dem Skorpion im Logo wurde nach den Erfahrungen aus den ersten beiden Rallyesaisons nochmal gründlich überarbeitet und kommt jetzt noch cooler und spüortlicher daher. Über 5.000 Testkilometer wurden abgespult, um die Leistung und das Handling des Abarth 124 rally zu verbessern sowie die Abstimmung des Fahrzeugs zu erleichtern. Read more