Windenergie: RWE will mehr Windparks bauen – Fokus NRW

Dezember 4th, 2015

Windenergie: RWE will mehr Windparks bauen - Fokus NRW

Der Energieriese RWE will den Bereich erneuerbare Energien weiter ausweiten und dabei auch einen Fokus auf NRW legen. „Viele der Windkraftanlagen an Land, in die wir investieren, werden in NRW stehen“, sagte Konzernchef Peter Terium dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Zudem sei vorgesehen, bei Windparks auf dem Meer größere Anteile selbst zu behalten. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, WindKommentar schreiben

Energie Business | Düstere Aussichten bei Energie-Riese RWE

November 14th, 2013

Energie Business | Düstere Aussichten bei Energie-Riese RWE Die Aussichten von Deutschlands zweitgrößtem Energiekonzern RWE verdunkeln sich drastisch. Das Unternehmen reagiert mit neuen Sparzielen und einem umfangreichen weiteren Personalabbau. Für 2014 soll das bereinigte Nettoergebnis nur noch bei 1,3 bis 1,5 Milliarden Euro liegen, wie der Konzern am Donnerstag in Essen mitteilte.

Das wäre ein Einbruch um bis zu 45 Prozent verglichen mit den Erwartungen für dieses Jahr und weit entfernt von den Gewinnen der vergangenen Jahre. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben

Energie Business | Schrumpfender Gewinn: RWE streicht 6.750 Jobs

November 14th, 2013

 Energie Business | Schrumpfender Gewinn: RWE streicht 6.750 Jobs Der Energieriese RWE baut angesichts schrumpfender Gewinne bis zum Jahr 2016 6.750 weitere Stellen ab. Allein 4.750 Stellen sollen in Deutschland wegfallen, wie RWE-Personalvorstand Uwe Tigges ankündigte. Betriebsbedingte Kündigungen sollen etwa durch Altersteilzeit sowie eine konzerninterne Jobbörse vermieden werden. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

Erneuerbaren Energien ohne Chancen bei RWE: 750 Jobs auf der Kippe

November 6th, 2013

 Erneuerbaren Energien ohne Chancen bei RWE: 750 Jobs auf der KippeRWE-Chef Peter Terium plant angeblich beim Zukunftsgeschäft mit erneuerbaren Energien harte Einschnitte. Nach Informationen des „Handelsblatts“ aus Konzernkreisen hat Terium der Tochter RWE Innogy das Sparprogramm „Fit for Future All“ (FFA) verordnet.

Dem Zeitungsbericht zufolge läuft es schon seit Monaten und wird aber angeblich aktuell weiter verschärft. So schreibt die Zeitung, Investitionen würden gedrosselt, Kosten gedrückt — und die Mitarbeiterzahl von derzeit 1.500 halbiert. Eine Bestätigung hierfür war zunächst nicht zu erhalten.

Von TechFieber Green • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben

Energie Business | RWE baut 2.500 Jobs in Kraftwerken ab

November 6th, 2013

Energie Business | RWE baut 2.500 Jobs in Kraftwerken abDer Energiekonzern RWE will laut einem Zeitungsbericht in seinen deutschen Kraftwerken rund 2.500 Stellen streichen. Diese Zahl hat der Konzern am Dienstag auf einer Betriebsräte-Konferenz der Kraftwerks-Sparte RWE Generation in Alsdorf genannt, wie die „Rheinische Post“ heute morgen unter Berufung auf Betriebsrats-Kreise berichtet.

Die Sparte hat in Deutschland bislang 14.500 Beschäftigte. Insgesamt wolle die Kraftwerkssparte in den nächsten Jahren 3.000 bis 3.500 Stellen streichen. Ein Sozialplan für RWE Generation wurde vereinbart. Betriebsbedingte Kündigungen sind in Deutschland bis Ende 2014 ausgeschlossen. Die Sprecherin von RWE Generation, Stephanie Schunck, sagte der Zeitung: „Das kommentieren wir nicht. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben

Energie Business | Energieriese RWE bündelt Stromverkauf in Holding

Oktober 8th, 2013

 XYRWE-Chef Peter Terium will nach der Stromproduktion auch das Vertriebsgeschäft in einer europäischen Holding bündeln. Das Geschäft mit Strom- und Gaskunden in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien soll in einer Societas Europaea (SE) zusammengefasst werden, berichtet heute morgen das „Handelsblatt“ in Berufung auf Konzernkreise.

Zum Jahreswechsel hatte RWE schon die Kernkraft-, Kohle- und Gaskraftwerke in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien in einer neuen europäischen Aktiengesellschaft gebündelt. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

Green Motor | Laden von Elektroautos: RWE macht’s flach

Juli 3rd, 2013

Laden von Elektroautos: RWE macht’s flach

Die Flat ist ja ins Gerede gekommen, weil die Telekom sich mit einem neuen Modell in die Nesseln gesetzt hat. Nun unternimmt RWE einen Anlauf. Allerdings dreht es sich dabei um das Aufladen von Elektroautos. „Wenn der Kunde eine Flatrate will, dann kriegt er sie“, kündigt Norbert Verwegen an, der Chef von RWE Effizienz.

Eine Flatrate muss dabei nicht zwangsläufig billiger sein als die genaue Abrechnung, der Kunde weiß jedoch, wann wie viel Geld von seinem Konto auf das von RWE wandert. Folgt man Verwegen, so soll das laden nachts generell günstiger sein als tags, wenn eh viel Strom verbracht wird und das Auto in einen Wettstreit mit Eierkochern, Toastern, Computern und Fabriken aller Art gerät. mehr »

Von Mathias Rittgerott • Abgelegt unter News, MotorKommentar schreiben

GreenTicker | SmartHome: RWE präsentiert neue Solar-Stromspeicher

April 26th, 2013

 GreenTicker | SmartHome: RWE präsentiert neue Solar-Stromspeicher Mit Haussteuerung RWE SmartHome Energie managen: Die RWE Effizienz GmbH bietet Haushalten und Gewerbekunden nun ein größeres Angebot an Solarstromspeichern. Hierzu unterzeichneten das Unternehmen und der Speicherhersteller PROSOL Invest Deutschland aus dem Allgäu heute einen Kooperationsvertrag. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben

[Energiewende] RWE: Neuer Boss Peter Terium verabschiedet sich von Pro-Atomkurs

Oktober 25th, 2012

[Energiewende] RWE: Neuer Boss Peter Terium verabschiedet sich von Pro-AtomkursDer neue RWE-Chef Peter Terium beendet den Pro-Atomkurs seines Vorgängers Jürgen Großmann: Der Konzern steht nach Angaben Teriums kurz vor dem Verkauf der britischen Atomtochter Horizon, die der Konzern mit dem Rivalen Eon betreibt. “

RWE steigt aus dem Neubau von Kernkraftwerken komplett aus“, kündigte Terium im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ an. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, EnergieKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

Energiepreise steigen: 32 Gas-Versorger erhöhen Preise – 190 Euro mehr im Schnitt

Juli 1st, 2012

Energiekostebn steigen erneut: 32 Gas-Versorger erhöhen PreiseInsgesamt 32 Gasversorger erhöhen Juli, August und September ihre überregionalen Tarife, darunter auch die Energieriesen RWE und E.on. Das geht aus Untersuchungen der Vergleichsportale Check24 sowie Verivox hervor, die der Tageszeitung „Die Welt“ (Montagausgabe) vorliegen.

Nach Berechnungen von Check24 steigen die Preise im Schnitt um sieben Prozent – für einen Vier-Personen-Haushalt mit 20.000 Kilowattstunden bedeutet das ein Plus von 91 Euro im Jahr. In der Spitze steigen die Preise gar um fast 16 Prozent – für besagten Durchschnittshaushalt bedeutet das 190 Euro mehr auf der Gasrechung. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, Energie, Erdgas, Green BusinessKommentar schreiben

[Greentech] Grüne Insel: Eon setzt auf Öko-Energie in Großbritannien

März 29th, 2012

solar_wind_energie.
Eon will in Großbritannien statt in Kernkraftwerke lieber in grüne Technologien investieren. “Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass Investitionen in Erneuerbare, dezentrale Erzeugung und Energieeffizienz attraktiver sind – für uns ebenso wie für unsere britischen Kunden”, sagte Vorstandschef Johannes Teyssen im Gespräch mit dem “Handelsblatt”.

Der Konzern hatte zuvor bekannt gegeben, das gemeinsam mit RWE betriebene Joint Venture Horizon Nuclear Power, das in Großbritannien den Neubau von vier bis sechs Kernkraftwerken plante, aufzugeben und zum Verkauf zu stellen. Bei der Entscheidung in Großbritannien sei es nicht um die Frage gegangen, ob sich die Investitionen in neue Kernkraftwerke am Ende rechnen, sagte Teyssen. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, Energie, solarKommentar schreiben

Fällt die Klimakatastrophe aus? RWE-Manager Vahrenholts Buch mit gewagten Thesen

Februar 7th, 2012

RWE,klima, Umwelt
Der frühere Hamburger Umweltsenator und heutige RWE-Manager Fritz Vahrenholt zweifelt in einem neuen Buch alle bisherigen Prognosen über die nahende Klimakatastrophe an.

So werde die Sonne in den nächsten Jahrzehnten kälter, die Aktivität nehme ab, sagte Vahrenholt in Berlin bei der Vorstellung des Buchs «Die kalte Sonne. Warum die Klimakatastrophe nicht stattfindet». Der menschengemachte Einfluss auf das Klima durch Treibhausgas-Ausstöße werde maßlos überschätzt und der Einfluss der Sonne unterschätzt, sagte Vahrenholt, der die RWE-Ökoenergie-Sparte Innogy leitet. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, EnergieKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

Teure Energiewende: Energie-Riese RWE warnt vor steigenden Co2-Emissionen

August 27th, 2011

 Teure Energiewende: Energie-Riese RWE warnt vor steigenden Co2-EmissionenDer Essener Energiekonzern RWE, nach eigenen Angaben führender Stromproduzent Deutschlands, kalkuliert mit steigenden CO2-Emissionen aufgrund der Energiewende. „Wir werden bis zu zehn Jahren warten müssen, um wieder einen gleich hohen Anteil an CO2-freier Stromerzeugung zu haben wie bisher“, sagt Johannes Lambertz, Chef der Kraftwerksparte RWE Power AG, im Gespräch mit dem Bielefelder Westfalen-Blatt. mehr »

Von Niko Perez • Abgelegt unter News, EnergieKommentar schreiben

[Greentech] Gericht kippt „R WEG gehen“: Solarworld darf RWE-Slogan nicht verfremden

April 28th, 2011

 [Greentech] Solarworld darf RWE-Slogan nicht verfremdenDie Solarworld AG darf einen Werbe-Slogan des Essener Energieriesen RWE nicht für eigene Zwecke verfremden. Das Frankfurter Landgericht untersagte dem Bonner Photovoltaikunternehmen per Einstweiliger Verfügung, „im Geschäftsverkehr den Firmennamen oder die Marke RWE einschließlich des RWE-Logos“ zu verwenden. Ein Gerichtssprecher bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. mehr »

Von Jochen • Abgelegt unter News, Green BusinessKommentar schreiben