Food | Plastikmüll im Essen: Wissenschaftler warnen vor Plastikteilen in Lebensmitteln und Trinkwasser

November 17th, 2013

Honig und Trinkwasser sind teilweise durch mikroskopisch kleine Plastikkugeln verunreinigt. Es besteht der Verdacht, dass diese aus Pflegeprodukten wie Duschgelen, Peelingcremes oder Zahnpasta stammen können. Das haben Recherchen des Wirtschafts- und Verbrauchermagazins „Markt“ im NDR Fernsehen ergeben. Das sogenannte Mikroplastik gelangt demnach über das Abwasser in die Umwelt und verteilt sich dort. mehr »

Von Silvia Kling • Abgelegt unter News, LifeKommentar schreiben

[Food] EHEC-Spur führt nach Lübeck – verschiedene Infizierte nach Restaurant-Besuch

Juni 4th, 2011

 [Food] EHEC-Spur führt nach Lübeck - Mehrere Infizierte nach Restaurant-BesuchBei der Suche nach dem Auslöser der EHEC-Infektionswelle haben Gesundheitsbehörden jetzt ein Lübecker Restaurant überprüft. Insgesamt 17 Erkrankte hätten dort zwischen dem 12. und dem 14. Mai gegessen, berichteten die «Lübecker Nachrichten» (Samstagausgabe). Ein Sprecher des Kieler Gesundheitsministeriums bestätigte auf dapd-Anfrage, dass Teilnehmerinnen eines Seminars der Steuergewerkschaft nach einem Besuch in Lübeck erkrankt seien. Mitarbeiter des Robert-Koch-Instituts (RKI) seien inzwischen in der Hansestadt gewesen.

«Das Restaurant trifft keine Schuld, allerdings kann die Lieferantenkette möglicherweise den entscheidenden Hinweis geben, wie der Erreger in Umlauf gekommen ist», wird Werner Solbach, Mikrobiologe am Universitätsklinikum Lübeck, zitiert. mehr »

Von Niko Perez • Abgelegt unter News, LifeKommentar schreiben

[Food] Nestle will mit Bio-Lebensmitteln in USA punkten

Mai 25th, 2011

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestle baut sein Geschäft mit gesundheitsfördernden Lebensmitteln weiter aus. Die Tochter Nestle Health Science übernehme den Medikamentenhersteller Prometheus Laboratories, teilte der Konzern am Dienstag mit. Das Unternehmen aus San Diego ist auf die Diagnostik und lizenzierte Medikamente bei gastroenterologischen Erkrankungen und Krebs spezialisiert. Ein Schwerpunkt sind dabei entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn. Zum Kaufpreis machte Nestle keine Angaben. Nestle übernimmt aber rund 500 Prometheus-Mitarbeiter. Für das Jahr 2012 wird der Umsatz von Prometheus auf rund 250 Millionen US-Dollar geschätzt. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

[Food] Verbraucherministerin Ilse Aigner: Futter-Panscherei wird mit bis zu zwei Jahren Haft bestraft

Mai 25th, 2011

Futter-Panscherei soll künftig strenger bestraft werden. Wie Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) der «Passauer Neuen Presse» (Mittwochausgabe) sagte, hat sie sich mit der Justizministerin auf eine Ausweitung des Strafrahmens im Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch geeinigt. Bisher wurde das nur als Ordnungswidrigkeit eingestuft.

Danach wird es künftig als Straftat geahndet, wenn Unternehmer inakzeptable Lebensmittel oder unsichere Futtermittel vorsätzlich in den Verkauf bringen und sich dadurch größere Vermögensvorteile verschaffen. Bisher wurde das nur als Ordnungswidrigkeit eingestuft. Aigner sagte: «Hier drohen dann bis zu zwei Jahre Haft. Die Geldbuße bei Fahrlässigkeit wird verdoppelt.» mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben

[Food] Zoff um „dreisteste Werbelüge“: Lebensmittel-Hersteller attackieren Foodwatch

Mai 17th, 2011

[Food] Zoff um dreisteste Werbelüge: Hersteller attackieren Foodwatch

Kaum hat Foodwatch am Montag die Kandidaten für den „Goldenen Windbeutel 2011“ präsentiert, laufen sich schon die Juristen und PR-Strategen warm. Noch bis Mitte Juni lässt die Berliner Organisation die Verbraucher auf der Kampagnen-Seite Abgespeist.de über die „dreisteste Werbelüge“ in der Lebensmittelbranche abstimmen.

Doch nun gerät Foodwatch selbst heftig unter Beschuss – nach Danone geht nun auch der Süßwarenriese Storck zum Gegenangriff über und stellt die Unabhängigkeit der Nichtregierungsorganisation in Frage mehr »

Von Jochen Siegle • Abgelegt unter News, LifeKommentar schreiben

„Save Food“: Weltweit wird ein Drittel der Lebensmittel verschwendet

Mai 16th, 2011

Save Food Verschwendung von LebensmittelnEin Drittel aller weltweit produzierten Lebensmittel geht verloren oder wird verschwendet. Das geht aus einer von der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in Auftrag gegeben Studie hervor. Sie wurde am Montag in Düsseldorf anlässlich des Kongresses „Save Food“ vorgestellt. Demnach verschwendet in Europa und Nordamerika jeder Mensch durchschnittlich bis zu 115 Kilogramm Lebensmittel im Jahr. In ärmeren Regionen wie Südostasien oder Afrika sind es bis zu elf Kilogramm.

Bei dem Kongress am Montag und Dienstag in Düsseldorf wollen sich Experten über das Problem der globalen Nahrungsmittelverluste austauschen. Erwartet werden unter anderem Bundesernährungsministerin Ilse Aigner (CSU) und Umweltexperte Klaus Töpfer. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, LifeKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

[Food] Deutschland erhöht Vorsichtsmaßnahmen bei Lebensmitteln nach Atom-Unfall in Japan

März 24th, 2011

[Atom-Unfall] Deutschland erhöht Vorsichtsmaßnahmen bei LebensmittelnZum Schutz vor radioaktiven Lebensmitteln aus Japan haben Bund und Länder ihre Vorsichtsmaßnahmen verstärkt. Vor allem bei Fisch und Fischerzeugnissen solle die Strahlenbelastung überprüft werden, teilte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) am Mittwoch mit. Die Bundesländer hätten die nötigen Maßnahmen eingeleitet, der Bund sammle alle Messergebnisse. „Die deutschen Behörden bleiben sehr wachsam, vor allem was mögliche Importe aus der Krisenregion betrifft“, sagte Aigner. Das Ministerium sprach von umfangreichen Vorkehrungen, um zu verhindern, dass radioaktiv verseuchte Lebensmittel nach Deutschland kommen.

Aigner sieht derzeit keine Gefahren für Verbraucher. Fachleute untersuchen im Auftrag des Ministeriums derzeit die Radioaktivität von Fischen und Fischprodukten. mehr »

Von Denise Kohmann • Abgelegt unter News, AtomkraftKommentar schreiben

[Food] Verbraucherschützer fordern Verbot gesundheitsbezogener Werbung auf Lebensmittel

Oktober 29th, 2010

greentickerDer Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Gerd Billen, fordert ein umfassendes Verbot gesundheitsbezogener Werbung auf Lebensmitteln. „Wer durch den Supermarkt geht, kann ja fast den Eindruck gewinnen, bei uns sei Vitaminmangel an der Tagesordnung, oder Leute würden sterben, weil sie zu wenig Ballaststoffe essen“, sagte Billen der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe). Das verunsichere die Verbraucher enorm. „Werbung mit gesundheitsbezogenen Angaben auf Lebensmitteln gehört komplett verboten.“

Von der sogenannten Health-Claim-Verordnung der EU hält Billen überhaupt nichts. Nach dieser Verordnung soll gesundheitsbezogene Werbung auf Lebensmitteln künftig nur noch dann erlaubt sein, wenn sie von unabhängiger Seite wissenschaftlich bewiesen ist. Die europäische Lebensmittelbehörde Efsa prüft deshalb seit Monaten, welche der gesundheitsbezogenen Angaben auf den Lebensmitteln in der EU wissenschaftlich bewiesen sind und welche nicht. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben

[Life] Foodwatch-Studie: Verbraucher trauen Hersteller-Angaben auf Lebensmitteln nicht mehr

Juli 21st, 2010

Ampel-kennzeichnung Foodwatch

Die Deutschen trauen den Herstellerhinweisen für Lebensmittel offenbar nicht über den Weg. Mit 55 Prozent zweifeln mehr als die Hälfte der Bürger daran, ob die Produkte tatsächlich das enthalten, was in den Inhaltsangaben vermerkt ist, wie das SGS Institut Fresenius am Mittwoch in Taunusstein unter Berufung auf eine repräsentative Umfrage mitteilte. Mehr als die Hälfte der Verbraucher glauben außerdem, dass Lebensmittel nicht so gesund sind, wie die Hersteller behaupten. Nur jeder Zehnte vertraut der Industrie und Politik überhaupt in Lebensmittelfragen.

Groß ist bei den Deutschen den Angaben zufolge außerdem die Sorge vor Lebensmitteln mit gentechnisch veränderten Zutaten. Knapp die Hälfte (48 Prozent) der Befragten befürchtet, dass auf der Lebensmittelverpackung wichtige Angaben zu den Inhaltsstoffen nur versteckt oder gar nicht angegeben sind beziehungsweise, dass verwendete Zusatzstoffe gesundheitsschädlich sind. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

Fleischproduktion in Deutschland steigt über 3 Prozent

Mai 11th, 2010

nacktes fleisch (mmm) von horax zeigt hier.

Die Fleischproduktion in Deutschland ist im ersten Quartal dieses Jahres um 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Insgesamt wurden dem Statistischen Bundesamt zufolge damit knapp zwei Millionen Tonnen Fleisch gewerblich erzeugt. Im Vergleich zum ersten Quartal 2009 waren das 63.500 Tonnen mehr. Dabei wurde der größte Teil dieses Zuwachses durch die deutlich höhere Geflügelfleischproduktion erzielt. Die Erzeugung von Geflügelfleisch stieg im ersten Quartal 2010 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2009 um 12,6 Prozent oder knapp 38.000 Tonnen auf insgesamt 338.500 Tonnen. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben

[Food] Regierung will „Patent-Schnitzel“ verhindern – wartet „Broccoli-Patent“ ab

Mai 8th, 2010

schnitzel

Die Bundesregierung will sich gegen Patente auf Fleisch stemmen. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte Ilse Aigner, ihres Zeichens Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, heute morgen «wir wollen keine Patente auf Nutztiere und -pflanzen».

Hintergrund ist, dass der US-Konzern Monsanto offenbar einen Patentantrag auf Fleisch plant, das mit genveränderten Futtermitteln erzeugt wurde. «Innovationen stelle ich mir anders vor», sagte die Ministerin. Noch gelte es eine Grundsatzentscheidung über das sogenannte Broccoli-Patent abzuwarten. «Dann entscheiden wir weiter.» mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben

[GreenBusiness] FairTrade boomt: Nachfrage nach fair gehandelten Produkten nimmt stark zu

April 27th, 2010

TransFair fairtrade
Als unabhängige Organisation handelt TransFair e. V. nicht selbst mit Waren, sondern vergibt das Fairtrade-Siegel für fair gehandelte Produkte. TransFair wird von 36 Mitgliedsorganisationen unterstützt. Derzeit bieten in Deutschland 150 Lizenznehmer rund 1000 Produkte wie Kaffee, Tee, Schokolade, Kekse, Kakao, Honig, Bananen, Fruchtsäfte, Eistees, Wein, Sportbälle, Reis, Rosen und Textilien aus Fairtrade-Baumwolle an.
mehr »

Von Silvia Kling • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

[Food] „Monte Drink“: Zuckerbombe zur dreistesten Werbelüge 2010 gekürt

April 23rd, 2010

 Monte Drink Zuckerbombe Werbelüge Das Milchgetränk «Monte Drink» der Firma Zott hat am Freitag den «Goldenen Windbeutel 2010» für die dreisteste Werbelüge des Jahres bekommen.

Das Unternehmen bewerbe «eine Zuckerbombe wie eine gesunde ‚Zwischenmahlzeit‘ für Kinder», sagte die Leiterin der foodwatch-Kampagne «abgespeist.de», Anne Markwardt, in Berlin.

«Mehr Zucker als Cola und doppelt so viele Kalorien wie Fanta – da lässt sich nichts gesundwerben», fügte sie hinzu.

An der Online-Abstimmung der Verbraucherinitiative hatten 81 451 Konsumenten teilgenommen, 37,5 Prozent davon schimpften auf das Zott-Getränk.
mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, LifeKommentar schreiben

[Fast Food] Deutschland greift immer häufiger in die Tiefkühltruhe – zur Freude der Hersteller und auf Kosten der Gesundheit

April 21st, 2010

Tiiefkühl Pizza

Die Deutschen essen immer mehr Tiefkühlkost. Im vergangenen Jahr sei der Absatz der Tiefkühlbranche um 0,7 Prozent auf 3,22 Millionen Tonnen gestiegen, sagte der Vorsitzende des Deutschen Tiefkühlinstituts in Köln, Udo Perenz der Nachrichtenagentur ddp. Der Pro-Kopf-Verbrauch habe sich gleichzeitig um 300 Gramm auf 39,3 Kilogramm erhöht.

Besonders beliebt seien bei den Verbrauchern Tiefkühlpizzen und andere Fertiggerichte gewesen, sagte Perenz. Zugelegt habe im Lebensmitteleinzelhandel zudem der Absatz von Backwaren und Snacks. Leicht rückläufig sei dort hingegen der Absatz von Tiefkühl-Fisch und – Gemüse gewesen.
mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, LifeKommentar schreiben