GreenGadgets | Yuento Hand Shredder: Aktenvernichter legt Hand an

August 14th, 2014

Yuento

Wer kennt dieses Problem nicht: Die Steuerfahndung steht vor der Tür und du sitzt mit einem Berg aus Papier vor deinem Shredder, der sich nicht rührt weil wieder Stromausfall ist. Bisher gab es für dieses Problem keine Lösung.

Nun könnte uns das Land der aufgehenden Sonne retten. Der japanische “Yuento Hand Shredder” vernichtet Akten mit Muskelkraft. mehr »

Von Holger Froehlich • Abgelegt unter News, GadgetsKommentar schreiben

Upcycling | Von der Pulle zum Kochgeschirr: Ausrangierte Cola-Flaschen bekommen eine zweite Chance

Juli 1st, 2014

[Upcycling] Von der Pulle zum Geschirr: Ausrangierte Cola Flaschen bekommen eine zweite Chance

Das bekannteste Wort der Welt ist „okay“, danach kommt gleich „Coca-Cola“. Fast jeder kennt das süße, braune Getränk. Nur drei Staaten werden von der Coca-Cola Company, dem größten Hersteller von Softdrinks nicht beliefert: Kuba, Nordkorea und Birma.

Täglich verkauft das Unternehmen 1,8 Milliarden Getränke. Doch was passiert mit dem Müll von Milliarden Dosen, Plastik- und Glasflaschen? mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, GadgetsKommentar schreiben

Unvervesserlich: Japan nimmt Walfang trotz Verbot wieder auf

Juni 9th, 2014

Unvervesserlich: Japan nimmt Walfang trotz Verbot wieder auf

Trotz eines Verbots des Internationalen Gerichtshofs (IGH) will Japan den kommerziellen Walfang wieder aufnehmen. Er wolle sich für eine stärkere wissenschaftliche Erforschung der Walbestände einsetzen, erklärte der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe am Montag. Ziel sei eine Wiederaufnahme des kommerziellen Fangs. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

Fukushima | Japan: Energie-Sektor soll modernisiert werden

November 13th, 2013

 Fukushima | Japan: Energie-Sektor soll modernisiert werden

Nippon zieht – endlich – Konsequenzen aus dem atomaren Super-GAU vom 11. März 2011: Als Lehre aus der Atomkatastrophe in Fukushima will Japan seinen Elektrizitätssektor in den kommenden Jahren grundlegend reformieren.

Das Parlament verabschiedete dazu heute ein Gesetz, das das zentralistische Energiesystem aus regionalen Versorgermonopolen schrittweise für den Wettbewerb öffnen soll. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, EnergieKommentar schreiben

Hanwha Q CELLS liefert Photovoltaik-Module für drei Solar-Kraftwerke in Japan

Juli 25th, 2013

Hanwha Q CELLS liefert Photovoltaik-Module für drei Solarkraftwerke in Japan

Hanwha Q CELLS verstärkt seine Präsenz auf dem stark wachsenden japanischen PV Markt und liefert Q.PRO G3 Module für drei Projekte des Investors Sumitomo Corporation und der NTT Facilities Inc. in Japan. Hanwha Q CELLS liefert zwischen Juli 2013 und Juni 2014 mehr als 235.000 PV-Module mit einer Gesamtleistung von 60 MW. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, solarKommentar schreiben

“Mirai e no kioku”: Google Street View zeigt Bilder von zerstörter Stadt nach Tsunami

April 3rd, 2013

Zwei Jahre nach der Tsunami-Katastrophe an der japanischen Ostküste durfte der Internetriese Google erstmals Street-View-Aufnahmen der Region machen: Die Aufnahmen zeigen menschenleere Städte, Trümmer und aufs Land gespülte Schiffe.

Seit der Katastrophe, bei der es nach einem schweren Seebeben und einem anschließenden Tsunami im japanischen AKW Fukushima zur Kernschmelze in mehreren Reaktoren kam, ist das Gebiet Sperrzone, Zivilisten ist der Zutritt verboten. Namie-machi ist eine kleine Stadt an der Küste des Pazifiks in der Präfektur Fukushima. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

[Upcycling] Von der Pulle zum Kochgeschirr: Ausrangierte Cola-Flaschen bekommen eine zweite Chance

November 22nd, 2012

[Upcycling] Von der Pulle zum Geschirr: Ausrangierte Cola Flaschen bekommen eine zweite Chance

Das bekannteste Wort der Welt ist „okay“, danach kommt gleich „Coca-Cola“. Fast jeder kennt das süße, braune Getränk. Nur drei Staaten werden von der Coca-Cola Company, dem größten Hersteller von Softdrinks nicht beliefert: Kuba, Nordkorea und Birma.

Täglich verkauft das Unternehmen 1,8 Milliarden Getränke. Doch was passiert mit dem Müll von Milliarden Dosen, Plastik- und Glasflaschen?

Eine Idee, was aus den alten, nicht wiederbefüllbaren Flaschen, gemacht werden kann  hatte das japanische Designunternehmen Nendo. In Zusammenarbeit mit Coca-Cola werden die ausrangierten Glasflaschen zu Glasschalen upcycled. In fünf verschiedenen Größen und Formen – von der Salatschüssel bis zur Auflaufform – gibt es die „Bottelware“ Kollektion nun in Japan.

[Upcycling] Von der Pulle zum Geschirr: Ausrangierte Cola Flaschen bekommen eine zweite Chance

Eine wirklich grandiose Idee. Denn das recycelte Geschirr ist nicht nur sehr nützlich, sondern sieht auch stylisch aus. Ganz schlicht, ohne jegliche Verzierung schimmert das Geschirr in der allseits bekannten grünlichen Farbe der Flaschen.

Es wird es immer wichtiger die vorhandenen Ressourcen so lange wie möglich zu nutzen. Daher ist dieses Upcycling-Projekt vielleicht ein Hoffnungsschimmer für unsere Zukunft: Ein Milliarden Unternehmen wie die Coca-Cola Company wird zum Recycling-Vorbild und mit etwas Glück ziehen andere Firmen bald auch nach.

[Link] [via]

Von TechFieber Green • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben

[NoStrom] Stromfreier Dienstag #12: Aktenvernichter legt Hand an

Oktober 16th, 2012

Yuento
Wer kennt dieses Problem nicht: Die Steuerfahndung steht vor der Tür und du sitzt mit einem Berg aus Papier vor deinem Shredder, der sich nicht rührt weil wieder Stromausfall ist. Bisher gab es für dieses Problem keine Lösung.

Nun könnte uns das Land der aufgehenden Sonne retten. Der japanische “Yuento Hand Shredder” vernichtet Akten mit Muskelkraft.

Er kostet 65 Dollar, sieht billig aus und ist in vier Farben zu haben. Seine erste Amtshandlung dürfte das Shreddern des eigenen Kaufbelegs sein.

[Link] Photo: geekstuff4u

________________

Zur Serie: Mit “NoStrom” ziehen wir jeden Dienstag für einen kurzen Augenblick den Stecker und stellen hier ein vollkommen stromfreies Gadget vor.

Von TechFieber Green • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben

[Ceatec] Chance “Smart Home”: CE-Riesen in Japan setzen voll auf Greentech

Oktober 3rd, 2012

[Ceatec] Chance
Führende japanische Elektronikkonzerne wollen Verluste im Bereich Unterhaltungselektronik und Mobilfunk durch neue Produkte zum Energiesparen ausgleichen.

Auf der Elektronikmesse Ceatec in Chiba präsentierten am Mittwoch Panasonic, Toshiba, Mitsubishi Electric sowie Kyocera unterschiedliche Lösungsansätze für ein “Smart Home”, ein vernetztes und energiesparendes Haus.

“Wir sind nicht nur der TV-Hersteller”, sagte Panasonic-Präsident Kazuhiro Tsuga auf der Makuhari Messe östlich von Tokio. Tsuga betonte, welche große Bedeutung die Verlagerung des Schwerpunktes auf energiesparende Produkte für das Überleben des Unternehmens habe.

Die japanischen Branchenriesen wie Panasonic, Sharp und Sony die jahrelang den internationalen Markt der Unterhaltungselektronik dominierten, haben in jüngster Zeit massiv Marktanteile an Hersteller aus Sü mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

[NoStrom] Stromfreier Dienstag #6: Japanischer Luftbefeuchter aus Holz

August 28th, 2012

Gute Luft dank Holz
Wieder mal ein Wüste-Gobi-Klima im Wohnzimmer? Um trockener Luft der Garaus zu machen, bedarf es nun keiner stromfressender Geräte mehr.

Der Cypress Mast Humidifier aus dem Hause Masuza sieht aus wie eine verholzte Flamme und spendet Feuchtigkeit, ohne ein Watt Strom zu fressen.

Hölzerne Luft-Befeuchter haben eine lange Tradition in Japan. Damit die Tradition erhalten bleibt, verspricht der japanische Hersteller, dass der Cypress Mast Humidifier nicht verrottet.

[Link] [viaPhotos: Masuza

________________

Zur Serie: Mit “NoStrom” ziehen wir jeden Dienstag für einen kurzen Augenblick den Stecker und stellen hier ein vollkommen stromfreies Gadget vor.

 

Von TechFieber Green • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben

[Atomkraft] Späte Gewissheit: Tepco bestätigt Kernschmelze in zwei weiteren Reaktoren in Fukushima

Mai 24th, 2011

[Atomkraft] Späte Gewissheit: Tepco bestätigt Kernschmelze in zwei weiteren Reaktoren in Fukushima

Im japanischen Katastrophen-Kernkraftwerk Fukushima ist es höchstwahrscheinlich schon vor Wochen in zwei weiteren Reaktorblöcken zur teilweisen Kernschmelze gekommen. Wie die Betreiberfirma Tepco am Dienstag in Tokio mitteilte, gehe man davon aus, dass sich auch in den Reaktoren zwei und drei die Brennstäbe teilweise verflüssigt haben.

Damit hätte es dann in drei der insgesamt sechs Reaktorblöcke des AKW Fukushima Daiichi eine Kernschmelze gegeben. Das Kraftwerk war am 11. März durch ein schweres Beben und einen anschließenden Tsunami stark beschädigt worden. Das Kühlsystem fiel aus. Seither tritt Radioaktivität aus. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, Atomkraft, FeaturedKommentar schreiben

[Atomkraft] ExxonMobil: Keine Schwächung des Atom-Sektors durch Japan-Katastrophe zu erwarten

April 21st, 2011

[Atomkraft] ExxonMobil erwartet keine Schwächung des Atom-Sektors durch Japan-Katastrophe Trotz der Atomkatastrophe in Fukushima/Japan rechnet der Energiekonzern ExxonMobil <XOM.NYS> <XONA.ETR> nicht mit einer Schwächung des Atomsektors. Der Anteil der Atomenergie am globalen Energiemix dürfte in 30 Jahren im Vergleich zu heute unverändert sein, sagte ExxonMobil-Vorstandschef Rex Tillerson heute der „Financial Times“. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

[Japan] Atom-Desaster: Fukushima ist wie Tschernobyl

April 12th, 2011

Atomstörfall im Kraftwerk Fukushima

Gefahrenstufe 7: Japan hat die Gefahr des Atomstörfalls im Kraftwerk Fukushima auf die höchste Stufe angehoben. Das gab die Atomaufsichtsbehörde in Tokio am Dienstag bekannt. Der Unfall hat damit jetzt die Einstufung 7, was bisher nur die schwere Tschernobyl-Katastrophe hatte.

Japan hatte am Vortag angekündigt, weitere Gebiete evakuieren zu lassen. Unterdessen wurde Japan am Morgen erneut von starken Nachbeben erschüttert. Ein Erdstoß der Stärke 6,4 vor der Küste der Provinz Chiba ließ auch Häuser im benachbarten Tokio wackeln. Es gab aber keine Berichte über Verletzte oder Schäden.

Die Anhebung der Schwere des Atomunfalls in Fukushima auf die Gefahrenstufe 7 bedeutet, dass es Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt in einem weiten Umfeld gibt. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, Atomkraft, EnergieKommentar schreiben

[Food] Deutschland erhöht Vorsichtsmaßnahmen bei Lebensmitteln nach Atom-Unfall in Japan

März 24th, 2011

[Atom-Unfall] Deutschland erhöht Vorsichtsmaßnahmen bei LebensmittelnZum Schutz vor radioaktiven Lebensmitteln aus Japan haben Bund und Länder ihre Vorsichtsmaßnahmen verstärkt. Vor allem bei Fisch und Fischerzeugnissen solle die Strahlenbelastung überprüft werden, teilte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) am Mittwoch mit. Die Bundesländer hätten die nötigen Maßnahmen eingeleitet, der Bund sammle alle Messergebnisse. „Die deutschen Behörden bleiben sehr wachsam, vor allem was mögliche Importe aus der Krisenregion betrifft“, sagte Aigner. Das Ministerium sprach von umfangreichen Vorkehrungen, um zu verhindern, dass radioaktiv verseuchte Lebensmittel nach Deutschland kommen.

Aigner sieht derzeit keine Gefahren für Verbraucher. Fachleute untersuchen im Auftrag des Ministeriums derzeit die Radioaktivität von Fischen und Fischprodukten. mehr »

Von Denise Kohmann • Abgelegt unter News, AtomkraftKommentar schreiben