[Atommüll] Umweltminister Altmaier: Niedersachsen bei Endlagersuche eng einbeziehen

März 9th, 2013

Niedersachsen soll wegen seiner Erfahrungen mit Gorleben und der Asse bei den Beratungen über das Gesetz für ein Atommüll-Endlager eine zentrale Rolle spielen.

„Niedersachsen hat bisher auf seinem Gebiet die gesamte Endlagerproblematik erlebt und deshalb auch einen besonderen Anspruch, einbezogen zu sein“, sagte Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) heute nach einem zweistündigen Gespräch mit Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne). mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, EnergieKommentar schreiben

[Atomkraft] Energie-Riese Eon will AKW Brokdorf mit einem Transformator betreiben

August 14th, 2011

[Atomkraft] Energie-Riese Eon will AKW Brokdorf mit einem Transformator betreibenDer Energiekonzern Eon will das nach einem Transformator-Ausfall abgeschaltete Atomkraftwerk Brokdorf allein mit dem verbliebenen zweiten Stromumwandler wieder anfahren. Zuvor sollten aber Messungen zeigen, ob dieser voll funktionsfähig ist, sagte eine Unternehmenssprecherin am Freitag. Nur unter dieser Voraussetzung werde Eon beantragen, Brokdorf mit maximal halber Leistung wieder ans Netz zu nehmen. Es sei nicht ungewöhnlich, ein Kraftwerk mit nur einem Transformator zu fahren, ein Beispiel sei der Atommeiler Unterweser. Die Ergebnisse des Messprogramms dürften voraussichtlich in der nächsten Woche vorliegen. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, AtomkraftKommentar schreiben

[Atomkraft] Deutschland fordert weltweit bindende AKW-Checks

Juni 22nd, 2011

akw atomkraft Deutschland hat bei einer Fukushima-Sonderkonferenz mit 151 Ländern in Wien weltweit verpflichtende Kontrollen von Atomkraftwerken und bindende Sicherheitsstandards gefordert. Internationale Sicherheitsanforderungen müssten nach der Atomkatastrophe in Japan überprüft werden und bräuchten einen stärker bindenden Charakter, sagte Umweltstaatssekretärin Ursula Heinen-Esser am Dienstag vor der Konferenz. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter NewsKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

[Atomkraft] Acht Nein-Stimmen gegen Atomgesetze in Unionsfraktion

Juni 6th, 2011

Die Unionsfraktion hat bei etlichen Nein-Stimmen und Enthaltungen grünes Licht für die Beratungen des Gesetzespakets zum Atomausstieg im Parlament gegeben. Nach Angaben von Sitzungsteilnehmern gab es dabei wenige Stunden nach dem entsprechenden Kabinettsbeschluss 8 Gegenstimmen – davon 6 aus der CSU – und 8 Enthaltungen. Die FDP im Bundestag will in den nächsten Tagen über die Einbringung entscheiden.

Kritiker wie der CSU-Abgeordnete Max Straubinger hätten die Umsetzbarkeit der Vorschläge bezweifelt und Druck auf die Energiepreise befürchtet, berichteten Teilnehmer. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) habe der Kritik entgegengehalten, gegenüber dem von Schwarz-Gelb im Herbst beschlossenen späteren Atomausstieg habe sich nicht viel verändert, was die Preisentwicklung angehe. mehr »

Von Jochen • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben

[Atomkraft] Eon-Chef verteidigt Klage gegen Brennelementesteuer

Juni 5th, 2011

Eon-Chef Johannes Teyssen hat seine angekündigte Klage gegen die Brennelementesteuer verteidigt. „Wir werden den Vermögensschaden durch die Stilllegung der Moratoriums-Anlagen und die Schlechterstellung im Vergleich zum rot- grünen Konsens nicht hinnehmen“, sagte Teyssen dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Diese Doppelbelastung sei unzumutbar. Die Eon-Aktionäre hätten ein Recht darauf, dass der Vorstand ihr Vermögen vor ungerechtfertigten Eingriffen schütze. „Im Grunde weiß auch die Bundesregierung, dass die Steuer rechtlich kaum haltbar ist.“ mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben

[Energiewende] Abschalt-Reihenfolge deutscher AKW steht fest

Juni 5th, 2011

atomkraft akw neckarwestheim

Die Reihenfolge der Abschaltung der verbleibenden neun Atomkraftwerken in Deutschland ist weitgehend geklärt. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag aus Regierungskreisen erfuhr, soll nach den acht bereits vorläufig abgeschalteten AKW als nächstes 2015 der bayerische Meiler Grafenrheinfeld den Betrieb einstellen. 2017 soll Gundremmingen B und 2019 Philippsburg II in Baden-Württemberg folgen. 2021 könnten Grohnde in Niedersachsen, Brokdorf in Schleswig-Holstein und Gundremmingen C vom Netz gehen. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, Atomkraft, EnergieKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

[Atomkraft] Beschlossene Sache? Sieben Altmeiler sollen vom Netz – zwei AKW „in kaltem Stand-by-Modus“

Mai 28th, 2011

 [Atomkraft] Beschlossene Sache? Sieben Altmeiler sollen vom Netz - zwei AKW in kalten Stand-by-ModusDas Ende der sieben ältesten Atomkraftwerke in Deutschland scheint beschlossene Sache zu sein. Die Umweltminister von Bund und Ländern sprachen sich am Freitag einhellig dafür aus, dass die vor 1980 ans Netz gegangenen Meiler keinen Strom mehr produzieren dürfen. Damit schickten sie eine klare Botschaft nach Berlin, wo am Sonntag bei einem Treffen der Koalitionsspitzen eine Entscheidung erwartet wird. FDP-Chef Philipp Rösler möchte jedoch, „dass ein bis zwei Kraftwerke für eine gewisse Zeit im kalten Stand-by-Modus bleiben und nicht sofort rückgebaut werden“. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter Atomkraft, EnergieKommentar schreiben

Fukushima zum Trotz: Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann steht voll auf Atomkraft

Mai 27th, 2011

 Fukushima zum Trotz: Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann zu Atomkraft Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann steht trotz der Atomkrise in Japan zur Kernenergie. „Wir halten daran fest, dass die deutschen Werke sicher sind“, sagte Ackermann am Donnerstag in Frankfurt. „Wir sagen auch, dass das eine Brückentechnologie ist, mit der man leben muss. Wenn man jetzt sofort aussteigt, ist das für die Energieversorgung in Deutschland und anderen Ländern schwierig.“ mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, AtomkraftKommentar schreiben

[Energiewende] RWE-Chef Großmann schürt Angst vor „Öko-Diktatur“ – Atom-Steuer vor dem Ende

Mai 26th, 2011

 XXXX Als Zugeständnis für den Atomausstieg erwägt die Bundesregierung die Abschaffung der von den Energiekonzernen zu zahlende Brennelementesteuer. Das verlautete am Mittwoch aus Koalitionskreisen in Berlin. Für CSU-Chef Horst Seehofer ist die Entscheidung bereits gefallen: „Die Brennelementesteuer ist unserer Auffassung nach vom Tisch“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“. Man könne nicht die AKW-Laufzeiten verkürzen und Öko-Investitionen verlangen und gleichzeitig die Energiekonzerne mit so einer Abgabe belasten.

Die Spitzen von Union und FDP wollen an diesem Sonntag im Kanzleramt womöglich bereits zentrale Details des Atomausstiegs vereinbaren. „Das ganze Spektrum der anstehenden Maßnahmen wird besprochen werden“, betonte Regierungssprecher Steffen Seibert. Eine Entscheidung über die Steuer sei noch nicht gefallen. Die Steuer soll bis 2016 rund 2,3 Milliarden Euro jährlich aus der Besteuerung neuer Brennelemente bringen – allerdings verringern sich die Einnahmen, we mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter News, Atomkraft, EnergieKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

[Atomkraft] CSU macht auf grün – fordert Atom-Ausstieg bis 2022

Mai 18th, 2011

 [Atomkraft] CSU macht auf grün - fordert Atomausstieg bis 2022Nach langer parteiinterner Debatte peilt die CSU jetzt das Jahr 2022 für den Atomausstieg an. Das sei das Ergebnis intensiver Diskussionen der Landtagsfraktion mit Parteichef Horst Seehofer, hieß es am Mittwoch in CSU-Kreisen.

Der Ministerpräsident favorisierte bisher eine Festlegung auf das Jahr 2020. Die Fraktion hatte jedoch Bedenken gegen die Festlegung auf ein frühes Datum und plädierte eher für ein Ausstiegsdatum bis Mitte des kommenden Jahrzehnts. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben

[Atomkraft] Bundeskanzlerin Angela Merkel plant festen Zeitpunkt für Atomausstieg

Mai 2nd, 2011

 [Atomkraft] Bundeskanzlerin Angela Merkel plant festen Zeitpunkt für Atomausstieg Bundeskanzlerin Angela Merkel will den Ausstieg aus der Atomkraft nach Informationen des „Handelsblatts“ mit einer festen Jahreszahl verbinden und vom System der Restlaufzeiten abrücken. Darauf habe sich Merkel mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Kanzleramtsminister Ronald Pofalla bei einem Treffen Ende vergangener Woche geeinigt, berichtet die Zeitung am Montag unter Berufung auf Regierungskreisen.

Die Zuteilung von Restlaufzeiten ist Bestandteil des Atomausstiegs, den die damalige rot-grüne Bundesregierung im Jahr 2000 mit den Betreibern ausgehandelt hatte. Schwarz-Gelb hatte bei der Verlängerung der Laufzeiten Ende vergangenen Jahres an dieses System angeknüpft. Dabei werden jedem Meiler Strommengen zugewiesen. Hat der Reaktor diese Mengen produziert, erlischt die Betriebserlaubnis. mehr »

Von Jochen • Abgelegt unter News, AtomkraftKommentar schreiben

[Atomkraft] „Grün lackierte CSU“: Widerstand gegen Horst Seehofers Atompläne

Mai 2nd, 2011

 [Atomkraft] Grün lackierte CSU: Widerstand gegen Horst Seehofers AtompläneIn der CSU stoßen die Pläne von Parteichef Horst Seehofer für einen schnellen Ausstieg aus der Kernenergie auf breiten Widerstand. „Die Wähler wollen keine grün lackierte CSU“, sagte der ehemalige Parteichef Erwin Huber dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. „Die CSU muss weg vom Atomimage, aber als Volkspartei muss sie ihre Mitglieder und Anhänger dabei mitnehmen“, mahnte auch der Chef der CSU-Grundsatzkommission, Manfred Weber.

Unter den CSU-Politikern in Berlin ist die Stimmung kaum anders. „Wenn wir die Kernkraft ersetzen wollen, müssen wir sagen, womit“, sagte Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU). „Die Wahrheit wird konkret.“ mehr »

Von Jochen • Abgelegt unter News, AtomkraftKommentar schreiben
................................................................................................... .............................................................................................. .. .

[Atomkraft] Eon-Boss Teyssen rechnet mit Klage gegen Brennelementesteuer: ‚Es spricht manches für eine Klage‘

Mai 2nd, 2011

 [Atomkraft] Eon-Chef zu Brennelementesteuer: 'Es spricht manches für eine Klage' Eon-Chef Johannes Teyssen (Foto) will in Kürze über eine Klage gegen die Brennelementesteuer entscheiden. „Es spricht manches für eine Klage“, sagte Teyssen der „Wirtschaftswoche“. Die erste Zahlung der Brennelementesteuer würde für Eon fällig, wenn Ende Mai das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld nach seiner planmäßigen Revision mit neuen Brennelementen wieder in Betrieb geht. „Ich werde Ende Mai die Entscheidung treffen, die ich treffen muss“, sagte Teyssen.

Der Eon-Chef will die Entscheidung auch davon abhängig machen, wie es mit der Atomkraft nach Ablauf des Moratoriums weitergeht. Er müsse erst die Diskussion in Berlin abwarten. Vielleicht sei eine Klage auch nicht nötig: „Ich kann mir nicht vorstellen, wie jemand die Brennelementesteuer noch verteidigen will, wenn es keine Laufzeitenverlängerung mehr gäbe. mehr »

Von Niko Perez • Abgelegt unter News, Atomkraft, EnergieKommentar schreiben

[Atomkraft] Eon-Chef Teyssen kaum begeistert von Energiewende – nennt vor Ethikkommission Bedingungen für neues Energie-Konzept

April 28th, 2011

 [Atomkraft] Eon-Chef Teyssen kaum begeistert von Energiewende - nennt vor Ethikkommission Bedingungen für neues Energie-Konzept

Der Vorstandsvorsitzende des größten deutschen Stromkonzerns Eon Johannes Teyssen, hat der Ethikkommission Rahmenbedingungen für ein neues Energiekonzept genannt. Deutschland müsse in der Lage bleiben, seine Zusagen zum Klimaschutz einhalten zu können. „Nach unseren Zahlen ist dies unmöglich, wenn vor dem Ende dieser Dekade alle deutschen Kernkraftwerke stillgelegt werden“, sagte Teyssen am Donnerstag vor dem 17-köpfigen Gremium in Berlin, das die Bundesregierung nach dem Moratorium zur Verlängerung der Atomlaufzeiten eingesetzt hatte. mehr »

Von TechFieber Green • Abgelegt unter greentickerKommentar schreiben