TrendRaider Startup kämpft gegen Kleiderverschwendung #Green #Recycling

Mit TrendRaider gegen Kleiderverschwendung

Interessanter Ansatz: Das Startup TrendRaider ruft zur Wiederverwertung von Kleidung auf. Das Jungunternehmen aus Berlin setzt bei der Zusammenstellung seiner TrendBoxen immer auf nachhaltige Fashion-Produkte und faire Partner.

TrendRaider verschickt Nachhaltigkeit in der Box

Neben einer Auswahl aus Food, Wellness und Design kommen in die monatliche TrendBox von TrendRaider auch Fashion-Produkte. Dabei achtet das Unternehmen fair produzierte Inhalte. So war in der JanuarBox von TrendRaider ein Stirnband des nachhaltigen Unternehmens Soki Kassel zu finden, bei dem Upcycling groß geschrieben wird. Aus alten Bettbezügen werden hier individuelle Boxershorts gestaltet und das Material somit weiterverwendet.

Auch die Anschaffung neuer Kleidung muss nicht immer verschwenderisch sein. Ein Besuch des nächsten Second-Hand-Ladens ist nicht nur nachhaltig, sondern ermöglicht auch den Fund toller Unikate. TrendRaider unterstützt mit seiner TrendBox all diese Optionen des Upcyclings von Kleidung und ruft seine Community dazu auf.

Nachhaltige Überraschungen: Die TrendBox

Überraschungen darf es nicht nur zu besonderen Anlässen geben! Jeden Monat überrascht TrendRaider mit neuen, trendigen und innovativen Überraschungen zu wechselnden Themen. Der Kunde muss sich nicht zwischen FoodBox oder BeautyBox entscheiden. Denn die TrendBox steht für eine bunte Auswahl aus den Bereichen Food, Wellness, Fashion und Design und legt dabei den Fokus stets auf Nachhaltigkeit.

The post TrendRaider Startup kämpft gegen Kleiderverschwendung #Green #Recycling appeared first on TechFieber | Smart Tech News. Hot Gadgets..

Posted on Feb 27, 2019 in News

„Young Champions of the Earth“: Ideen für nachhaltige Zukunft gesucht #Green #Startups

Die Firma Covestro und die Vereinten Nationen rufen erneut zur Teilnahme am Wettbewerb Young Champions of the Earth auf – einer bedeutenden Auszeichnung für Erfinder und Unternehmer im Umweltsektor zwischen 18 und 30 Jahren mit großen Ideen für die Zukunft der Erde.

Neue Ideen für UN-Umweltprogramm

Die sieben Gewinner der dritten Runde des globalen Wettbewerbs erhalten je 15.000 US-Dollar Startkapital für ihre Projekte und werden zu wichtigen UN-Veranstaltungen eingeladen, um der Weltöffentlichkeit ihre Ideen vorzustellen. Außerdem wird ihnen fachliche Unterstützung in Form von Trainings und einem Mentorenprogramm zuteil.

15.000 US-Dollar Startkapital für grüne Projekte

Angesichts der unmittelbaren Bedrohung des Klimawandels für Umwelt und Gesellschaft hoffen die Organisatoren des Wettbewerbs, junge Menschen mit Weitsicht und dem Mut zu finden, eine umweltfreundlichere Wirtschaft mitzugestalten.

Nach einer offenen Bewerbungsrunde wird eine globale Jury die sieben Gewinner für 2019 auswählen. Von diesen wird erwartet, dass sie ihre Ideen umsetzen und das UN-Umweltprogramm sowie dessen Partner mithilfe von Videos und Blogs über ihren Fortschritt auf dem Laufenden halten.

Weitere Informationen unter www.unep.org/

Foto: Smog in Mexico City / Kainetcc by-sa/2.0/

Posted on Jan 30, 2019 in News

Weniger Plastik: Samsung setzt auf Recycling-Verpackungen #Green

Samsung Recycling-Vepackung
Sammy goes green – ein bisschen zumindest: Der koreanische CE-Riese Samsung will bei der Verpackung seiner Geräte künftig mehr auf Plastik verzichten.

Wie der Konzern in Seoul bekanntgab, sollen vom ersten Halbjahr 2019 an die Plastikverpackungen durch recyceltes Material oder Papier ersetzt werden.

Eine neu gebildete Task Force werde sich um Design und Entwicklung sowie Einkauf, Marketing und die Qualitätskontrolle von neuen Verpackungsideen kümmern. Beim Einsatz von Papier will das Unternehmen zudem ausschließlich Materialien verwenden, die von globalen Organisationen als nachhaltig zertifiziert worden sind. mehr »

Posted on Jan 29, 2019 in News

Smartphone-Recycling: Alte Handys als Roboter mit GPS oder Sprachsteuerung für Waschmaschine nutzen

smartphoen recycling

Wer hätte ds gedacht: In ausrangierten Smartphones steckt jede Menge brauchbare Technik drin, die sich von Makern sinnvoll nutzen lässt – etwa als Display, Maschinensteuerung oder Multifunktions-Sensor für eigene Projekte.

Das Magazin Make aus dem heise-Verlag gibt in seiner aktuellen Ausgabe 3/18 Tipps fürs Smartphone-Recycling. mehr »

Posted on Jun 21, 2018 in News

Smartphone-Recycling: Alten Handys als Roboter mit GPS oder Sprachsteuerung für Waschmaschine nutzen

smartphoen recycling

Wer hätte ds gedacht: In ausrangierten Smartphones steckt jede Menge brauchbare Technik drin, die sich von Makern sinnvoll nutzen lässt – etwa als Display, Maschinensteuerung oder Multifunktions-Sensor für eigene Projekte.

Das Magazin Make aus dem heise-Verlag gibt in seiner aktuellen Ausgabe 3/18 Tipps fürs Smartphone-Recycling. mehr »

Posted on Jun 21, 2018 in News

Recycling-Muffel: Nur jede zweite Batterie wird verwertet

Kaum zu glauben aber leider wahr: Nur jede zweite in Deutschland gekaufte Gerätebatterie wird von Verbrauchern zur Verwertung zurückgegeben. Die Quote betrage 47 Prozent, wie die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) mitteilte.

Vor 20 Jahren wurden in Supermärkten die ersten Sammelboxen zum Recycling von Altbatterien aufgestellt. Grundlage war die damals in Kraft getretene Batterieverordnung. Inzwischen gibt es 180 000 Abgabestellen in Supermärkten, Drogerien oder Baumärkten.

Das Umweltbundesamt ist mit der erzielten Sammelquote unzufrieden. In Ländern wie Belgien oder der Schweiz liegt sie bei über 50 Prozent.

Posted on Jun 20, 2018 in News

Gigantisch: Recycle-Murmelbahn aus Eisstielen mit 66 Tracks

Recycling-„Marble Machine“ mit ordentlich Geek-Appeal: Diese gigantische Murmelbahn aus mehr als 4.000 ausrangierten Eis-Stielen verfügt über 66 verschiedene Tracks, elf Ausgänge und sage und schreibe 120 Eingänge.

Unbekannt ist leider, wie lange die guten Leute dafür gebraucht haben, die mannshohe Eis-Stiel-Holz-Skulptur zu bauen.

Gesehen bei LoveJordan.

Posted on Jul 30, 2017 in News, Gadgets, Life

Greentech | Greenpeace lobt Apple, Facebook und Google für Öko-Strom-Nutzung


Greenpeace hat den US-Technologieriesen Apple , Facebook und Google gute Noten beim Einsatz erneuerbarer Energien bescheinigt. Mit 83 Prozent genutztem Strom aus regenerativen Quellen belege Apple dabei das dritte Jahr in Folge den Spitzenplatz in der Rangliste, teilte die Umweltschutz-Organisation heute mit.

Es folgen Facebook (67 Prozent), Google mit 56 Prozent und HP mit 50 Prozent. Dagegen setze Amazon mit seinen Webservices AWS weiterhin auf Kohle- und Atomstrom, heißt es im Greenpeace-Report „Grüner Klicken“. 

Amazons Webservice AWS, weltweit Marktführer im Cloud Computing, betreibt auch Dienste für Netflix, Pinterest und Spotify. Zu Spitzenzeiten machten über Netflix gestreamte Serien und Spielfilme heute bereits mehr als ein Drittel des Datenverkehrs in Nordamerkia aus, so Greenpeace.

Dabei setze Amazon vorwiegend auf Kohle und Atomstrom, nur 17 Prozent stammten aus erneuerbaren Quellen. „Wenn Amazon, Netflix und andere nicht schnell und konsequent auf erneuerbare Energien umsteigen, werden sie zur Schmuddelecke im Klimaschutz“, sagt Schinerl.

Unternehmen wie Salesforce, Microsoft und IBM rangieren unter den Top 15 der Greenpeace-Tabelle noch auf den Platzen fünf bis sieben. Schlusslichter sind Amazon (Platz 12) und der IT-Dienstleister Samsung SDS, gefolgt vom Datenbankanbieter Oracle und der südkoreanischen Suchmaschine Naver.

Posted on Jan 10, 2017 in News

Greentech | EcoHelmet: Faltbarer und recycelbarer Fahrradhelm gewinnt James Dyson Award

EcoHelmet faltbarer-Fahrradhelm

EcoHelmet: Der faltbare Fahrradhelm räumt Design-Award ab

Die Studentin Isis Shiffer aus New York hat den diesjährigen James Dyson Award mit ihrer Erfindung EcoHelmet gewonnen. EcoHelmet ist ein faltbarer, recycelbarer Fahrradhelm und ist für den Einsatz bei Leihrädern gedacht.

Fahrradverleihstationen sind weltweit im Kommen und werden von Millionen von Menschen genutzt. Doch die Nutzer von Leihrädern tragen selten Helme – eine möglicherweise gefährliche Entscheidung. mehr »

Posted on Nov 17, 2016 in News

manaomea: Textil-Upcycling mit Raumfahrt-Technologie #Crowdfunding #Startups

Textil-Upcycling mit Raumfahrt-Technologie

In Deutschland landen jährlich 100.000 Tonnen Klamotten im Müll. Das Startup manaomea gibt ihnen jetzt neues Leben – als Design-Produkte. mehr »

Posted on Nov 13, 2016 in News

Solar Impulse 2 Solar-Flugzeug schafft Weltumrundung

Solar Impulse 2 Solar-Flugzeug

Der Solarflieger „Solar Impulse 2″ hat seine Weltumrundung erfolgreich beendet. Pilot Bertrand Piccard landete am Dienstagmorgen in Abu Dhabi. Am Sonntag war der Flieger in Kairo zur letzten der insgesamt 17 Etappen aufgebrochen. Das Solar-Flugzeug war im März 2015 in Abu Dhabi zur Weltumrundung gestartet. Der Abschluss der Weltumrundung war eigentlich für den vergangenen Juli geplant gewesen. mehr »

Posted on Jul 26, 2016 in News, Green IT

GeekRides: Der Scrooser kommt #Startups

 SCROOSER elektrobetriebenen Tretroller

Here we go, Leute: der SCROOSER kommt endlich. Schon vor einer ganzen Weile haben wir dieses geekige Gefährt angekündigt nun ist das Fahr-Ding mit den besonders breiten Schlappen und der außergewöhnlichen Rahmen-Geometrie verfügbar. mehr »

Posted on Jul 8, 2016 in News, Gadgets, Green IT

Browse Content Tags (Back to Top)