Tierische Energie: Strom aus der Kakerlake

 Tierische Energie: Strom aus der Kakerlake

Was im Kino-Blockbuster „Matrix“ noch aussieht wie finsterste Science Fiction, wird Realität: Forschern der Case Western Reserve University ist es gelungen, Energie aus Lebewesen abzuzapfen.

Dabei handelt es sich zwar nur um Kakerlaken, aber man weiß ja, wie es beginnt und wo es endet.

Bei dieser Technik werden Enzyme eingesetzt, um chemische Energie in elektrische umzusetzen (sag ich mal so mit meinem laienhaften Verständnis der Sache).

Die Forscher selbst sind da mal wieder ganz naiv-optimistisch und hoffen darauf, dass sie diesen Prozess nutzen können, damit sich eines Tages Implantate im menschlichen Körper mittels einer eingesetzten Bio-Brennstoffzelle mit Energie versorgen können.

Nett gedacht, aber denkt bitte jemand daran, auch den Maschinen Bescheid zu geben, dass sie das bitte nicht zur Machtübernahme ausnutzen sollen?

[Link] [via]

Leave a Reply