Greentech goes Golf: Phoenix Solar öffnet Niederlassung im Sultanat Oman

Phoenix solar Golf Oman

Mehr Solar-Strom aus der Wüste: Der deutsche Photovoltaik-Spezialist Phoenix Solar hat heute morgen bekenntgegeben, mit Hochdruck in der Golfregion zu expandieren und eine Niederlassung im Sultanat Oman zu gründen.

Die neue Tochtergesellschaft der deutschen TecDax-Gesellschaft wird unter PhoenixSolar L.L.C firmieren. An dem Phoenix-Solar-Ableger wird mit bis zu 30 Prozent der von der Königsfamilie gegründete Projektentwickler Silver Circle Overseas beteiligt sein.

Die Oman-Tochter PhoenixSolar L.L.C soll sich auf Planungund schlüsselfertige Errichtung von Freiflächen- und Dachanlagen konzentrieren.

Das Gemeinschaftsunternehmen hat sich den Angaben zufolge bereits ein zweiAusschreibungen für Solarprojekte beteiligt.

Silver Circle Overseas wurde 2005 gegründet. Das Unternehmen entwickelt denAngaben zufolge erneuerbare Energien sowie Tourismus- und Industrieprojekte inder gesamten Golfregion. Phoenix Solar rechnet sich große Chance in dem neuenMarkt aus. Die Golfregion habe hervorragende Voraussetzungen dank deswirtschaftlichen Booms am Persischen Golf und der hohen Sonneneinstrahlung. DieRegierung im Oman plane den Übergang von konventionellen Energiequellen zuerneuerbaren Energien.

Einen Kommentar hinterlassen