Freie Spracherkennung: Mozilla entwickelt Voice-Recognition für alle

Die gemeinnützige Mozilla Foundation stellt nicht nur den populären Internet-Browser Firefox her, sondern entwickelt auch ein System zur Spracherkennung. Das Projekt nennt sich Deep Speech und soll eine frei zugängliche Alternative zu den Voice-Recognition-Systemen bieten, mit denen die grossen Tech-Konzerne den Markt beherrschen. Weiterlesen

 [SocialMedia] Google attackiert Facebook mit Social Network Google+  Google startet die Aufholjagd zu Facebook. Mit dem Projekt Google+ will der Internet-Gigant (Foto links Google-Ceo Larry Page) einen Gegenpol zum weltgrößten Online-Netzwerk setzen. Als Stärke des neuen Dienstes führt Google ins Feld, dass die Nutzer Informationen mit ausgewählten Menschen teilen statt mit allen ihren Online-Bekannten.

„Man steht zu unterschiedlichen Leuten in unterschiedlichen Beziehungen“, erläuterte für Software-Entwicklung zuständige Google-Manager Vic Gundotra am Dienstag im Firmenblog. Im richtigen Leben teile man das eine mit Freunden von der Uni, anderes mit den Eltern – „und fast nichts mit dem Chef“, argumentierte er. Weiterlesen

Geohot arbeitet jetzt für Facebook

27. Juni 2011 | by Fritz Effenberger

Hacken zahlt sich aus, wie man sieht: Der als iPhone-Jailbreaker bekannt gewordene und von Sony (folgenlos) wegen seiner Playstation-3-Hacks verklagte George „Geohot“ Hotz hat die juristische Bedrohung durch den japanischen Mischkonzern gerade abgeschüttelt, da hat er schon einen anzunehmenderweise ziemlich lukrativen Job. Weiterlesen

Asus EEE Top Computer mit AMD Fusion

27. Juni 2011 | by Fritz Effenberger

Asus, unermüdlicher Entwickler kleiner, billiger Computer, beglückt uns Europäer mit neuen, kompakten All-In-One-PCs der EEE Top Reihe (Eee Top ET2011AUKB , ET2011AUTB), diesmal mit „Fusionsantrieb“. Weiterlesen

Nachdem Spielegigant Electronic Arts angekündigt hatte, den Megaseller „Die Sims“ auch in einer Facebook-Version zu launchen, dauerte es nicht lange, bis Social-Gaming-Platzhirsch Zynga („Farmville) zurückschlug. Weiterlesen

Ausgehackt: Hacker-Gruppe LulzSec löst sich auf

Die Hackergruppe LulzSec, die in den vergangenen Wochen durch spektakuläre Attacken von sich Reden gemacht hat, hat ihre eigene Auflösung verkündet.

In den vergangenen 50 Tagen habe man Unternehmen und Regierungen gestört und bloßgestellt, jetzt sei es an der Zeit, «bon voyage (gute Reise) zu wünschen», teilte LulzSec am Sonntag in einer «letzten Erklärung» im Internet mit. Einen konkreten Grund nannte die nach eigenen Angaben sechsköpfige Gruppe nicht, jedoch war in den letzten Tagen der Fahndungsdruck auf die Netzpiraten gestiegen. Weiterlesen

Online-Entertainment: kino.to-Macher betreiben weitere Film-Portale im Internet

Die Betreiber des abgeschalteten Webseite „kino.to“ kontrollierten offenbar weitere Filmportale, über die raubkopierte Kinohits angeschaut und teils auch heruntergeladen werden konnten. Nach Erkenntnissen der Dresdner Generalstaatsanwaltschaft steckte die Gruppe um den mutmaßlichen Gründer und Chef Dirk B. auch hinter den Internetseiten „movie2k.to“ und „neu.to“ und betrieb zudem diverse sogenannte Filehoster, auf denen die Dateien vorgehalten wurden. Die Beschuldigten hätten die „dauerhafte und umfassende Schädigung der Film- und Fernsehwirtschaft“ angestrebt, heißt es in den Justizunterlagen und „die öffentliche Ordnung nachhaltig gefährdet“. Weiterlesen

Nokias erstes Smartphone mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone wird wahrscheinlich genauso aussehen wie das jüngst vorgestellte N9.

Ein Video, das Nokia-Chef Stephen Elop bei der Vorstellung des Geräts vor Mitarbeitern zeigt, landete am Donnerstag im Internet. Nokia nahm dazu auf Anfrage nicht Stellung. Der gut 20 Minuten lange Mitschnitt, den das ungarische IT-Blog «Technet» veröffentlichte, ist jedoch von professioneller Qualität und wirkt eher wie ein offizielles Firmenvideo denn wie eine heimliche Aufnahme. Weiterlesen

Die Apple-Insider-Seite 9to5mac berichtet, man habe interne Dokumente zugespielt bekommen, die Details über die nächste Generation der Mac Pro Linie enthüllen. Weiterlesen

Supersternenzerstörer, 400 US-Dollar

24. Juni 2011 | by Fritz Effenberger

Das ist aber günstig, oder? Schon gar, weil er aus 3152 Teilen besteht… ach so. Lego. Der Executor, Darth Vaders persönliches Kommandoschlachtschiff, soll ab dem ersten September auch hierzulande zu haben sein. Weiterlesen