Phyn Plus: Wasserverbrauch senken und Zuhause schützen

15. März 2019 | by Felix Zimmermann

Phyn Plus: Wasserverbrauch senken und Zuhause schützten

Gemeinsam mit Uponor hat es sich Phyn zur Aufgabe gemacht, Verbraucher bei der Senkung ihres Wasserverbrauchs zu unterstützen und damit den weltweiten Wassermangel zu bekämpfen. Gleichzeitig können Verbraucher auch ihre Immobilien vor Wasserschäden schützen und dabei Geld sparen.

Sanitärsystem von zentralem Ort aus überwachen

Phyn Plus ist das erste Gerät auf dem europäischen Markt, das es Anwendern auf der Grundlage von Drucksensoren ermöglicht, das gesamte Sanitärsystem von einem zentralen Ort aus zu überwachen. Es erkennt undichte Stellen im Leitungssystem einer Immobilie und schaltet im Ernstfall die Hauptwasserversorgung automatisch ab, um kostspielige Schäden zu vermeiden. Außerdem lässt sich der genaue Einzelverbrauch je Armatur, z. B. von Badewannen, Waschbecken, Toiletten oder Duschen, in der Phyn-App genau kontrollieren. Verbraucher können so ihre Einsparpotenziale aufdecken.

Phyn Plus lässt sich auch per Amazon Alexa steuern

Absperr-Ventil via Sprachbefehl bedienen

Die Kompatibilität mit Amazon Alexa eröffnet Immobilienbesitzern außerdem die Möglichkeit, sich ihre Informationen zum Wasserverbrauch direkt über den intelligenten Assistenten liefern zu lassen. Sogar das Absperr-Ventil (Shutoff) lässt sich per Sprachbefehl bedienen, um das Wasser im Haus zentral auf- oder abzudrehen.

Phyn Plus: Preis und Verfügbarkeit

Phyn Plus ist kurz nach seiner Premiere auf der ISH 2019 in Frankfurt am 11. März 2019 in Finnland, Frankreich, Spanien und Schweden über das Uponor-Fachnetzwerk für 799 Euro inkl. Mehrwertsteuer (zuzüglich der Kosten für die Installation) erhältlich.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben