500.000 Facebook-Nutzer Opfer von Hacker-Attacken

13. Januar 2019 | by MaxiT

500.000 Facebook-Nutzer Opfer von Hacker-Attacken

 

Nach erneuten Hackerattacken steht Silicon-Valley Riese Facebook erneut stark unter Druck.

Angaben der irischen Datenschutzbehörde zufolge stammen rund zehn Prozent der 50 Millionen Nutzerkonten, die von der Sicherheitslücke in der Profil-Ansicht beim Social Network Facebook betroffen sind, aus dem EU-Raum.

Das erneute Datenleck bei Facebook war am Wochenende bekannt geworden. Über eine Schwachstelle in der Profil-Ansicht konnten sich Hacker unbemerkt in bis zu 50 Millionen Nutzerkonten einloggen.

Profil-Ansicht abgeschaltet

Das weltweit grösste soziale Netzwerk bestätigte den erfolgreichen Hackerangriff und musste mittlerweile ausserdem zugeben, dass die Cyberkriminellen auch Zugang zu Online-Portalen von Drittanbietern hatten, bei denen sich Nutzer mit Facebook-Login-Daten anmelden.

Unternehmensangaben zufolge ist bis dato noch unklar, ob tatsächlich Schaden entstanden ist. Das Security-Leck sei mittlerweile zumindest gestopft und die betroffene Funktion, über die Facebook-Nutzer ihr Profil aus der Sicht anderer User sehen können, wurde zur Sicherheit abgeschaltet.

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben