Energiefresser: Spielekonsolen verbrauchen 60 Mal mehr Strom als Smartphones

4. Dezember 2018 | by TechFieber Redaktion

voll viel Energie fressen Spielekonsolen - verbrauchen 60 Mal mehr Strom als Smartphones

Studien zufolge vertreibt sich gut jeder zweite in Deutschland die Zeit gerne mit Handy- oder Videospielen. Der Stromverbrauch fällt je nach Konsole und Endgerät allerdings extrem unterschiedlich aus. Wer über die Playstation oder Xbox an einem gängigen TV-Bildschirm spielt, verbraucht demnach bis zu 60 Mal mehr Energie als über ein Smartphone, wie der Energieanbieter E.ON in einem Vergleich aktueller Spielekonsolen und gängiger Tablets und Smartphones ermittelt hat.­

Energiekosten von Xbox und Playstation 35 Euro pro Jahr

Bei einer täglichen Spieldauer von zwei Stunden fallen für Konsolen-Gamer, die die aktuellen Spitzenmodelle nutzen, bis zu 36 Euro Strom­­kosten an. Und zwar jedes Jahr. Die Xbox One X liegt mit rund 125 Kilowattstunden (kWh) Stromverbrauch vorne, knapp dahinter folgt die Playstation 4 Pro mit rund 120 kWh bzw. 34 Euro jährlich. Die Einstiegsmodelle Xbox One und PS4 Slim kommen auf jährliche Kosten von 25 bzw. 17 Euro.

Nintendo Switch 3 Euro Stromkosten pro Jahr

Wesentlich energiesparsamer sind die Nintendo Switch (drei Euro) und das Retromodell SNES Classic Mini mit sogar nur einem Euro Stromkosten pro Jahr, etwa so viel wie auch die alte SNES vor 30 Jahren. Hinzu kommt noch der Energieverbrauch des Fernsehers, an den die jeweilige Konsole angeschlossen ist und der je nach Gerät und Größe weitere 20 bis 30 Euro pro Jahr ausmacht.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben