Neuer Firefox 63 Browser soll mehr Sicherheit im Web bringen – neuer Tracking-Schutz

23. Oktober 2018 | by TechFieber Redaktion

Voll auf Mozilla-Mission: Der neue Firefox-Browser soll noch sicherer werden – das versprechen zumindest die Macher hinter dem Open Source Projekt. Denn: Der neue Firefox 63 Browser soll den Menschen die Kontrolle über ihre Daten und ihre Privatsphäre geben, wann immer sie online gehen.

Vor kurzem hat die Mozilla Foundation dafür den neuen Anti-Tracking-Ansatz vorgestellt. Darin konzentrieren sich die Firefox-Macher auf drei wesentliche Funktionsbereiche, die es Menschen ermöglichen, sich sicherer im Web zu bewegen.

Jetzt neu: „Verbesserter Tracking Schutz”

Mit dem heutigen Release sollen die Möglichkeiten zur Einschränkung von Cross-Site-Tracking noch weiter verbessert werden. Die Funktion nennt sich „Verbesserter Tracking Schutz”.

Um sicherzustellen, dass diese neuen Einstellungen auch zu den gewünschten und erwarteten Nutzererfahrungen passen, sind sie standardmäßig deaktiviert und blocken zunächst nur Cookies von Drittanbietern.

Ihr möchtet mehr über den Anti-Tracking-Ansatz erfahren? Dann einfach hier vorbeischauen.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben