«Sonos One» mit Sprachsteuerung von Alexa und Google (bald) #VIDEO

24. Oktober 2017 | by TechFieber Redaktion

«Sonos One» mit Sprachsteuerung von Alexa und Google (bald)

Sonos motzt seine Multiroom-Lautsprecher zu digitalen Assistenten mit Sprachsteuerung auf. Ältere Musik-Player können über Software nachgerüstet werden. Das neue Modell «Sonos One» ist nun auch in Deutschland erhältlich für 229 Euro.

Sonos will mit dem „One“ die neue Nummer eins sein und die vernetzten Lautsprecher von Amazon und Google  Hifi-Soundqualität unter Druck setzen. Dennoch ist Amazon itrotz der Rivalität bei der Hardware zugleich ein wichtiger Partner. Denn als Sprachassistent kommt in dem Lautsprecher Sonos One die Amazon-Software Alexa zum Einsatz.

Sechs Mikrofone hören mit

Doch diese Partnerschaft ist keinesfalls exklusiv: Sonos legt sich nicht ausschließlich auf Amazon als Partner fest, Alexa soll Unternehmensangaben zufolge nur einer von mehreren Voice-Services für den «One»-Lautsprecher sein. «Google Assistant» wird bald an Bord kommen, weitere Voice-Dienste sollen folgen.

Die US-Company Sonos ist seit Jahren schon Vorreiter in Sachen Mehrzimmer-Sound-Systeme und will nun mit ihrem ersten Lautsprecher mit eingebauten Mikrofonen für Sprachbefehle punkten

Alte Sonos-Modelle nachrüstbar

Die Sprachsteuerungs-Option lässt sich aber auch für ältere Sonos-Musik-Player über passende Firmware-Updates nachrüsten.

Neben der Musiksteuerung via Sprache können auch Smart-Home-Komponenten gesteuert oder etwa Fragen beantwortet werden. Mit Hilfe von «Skills» für Alexa lässt sich der Funktionsumfang erweitern.

Sonos One soll  besonders gut klingen

Der neue «Sonos One» mit integrierter Alexa-Sprachsteuerung ist der Nachfolger der beliebten «Sonos Play:1»-2-Wege-Lautsprecher-Anlage, und hat an der Oberseite sechs Mikrofone integriert, um mit der Voice-Steuerung kommunizieren und Befehle entgegennehmen zu können. Die sechs Mikrofone lassen sich auf Nutzer-Wunsch auch abschalten. 

Rundum steht auf dem neuen Sonos-Lautsprecher damit der Funktionsumfang zur Verfügung, den man inzwischen von zahlreichen anderen Smart-Speakern wie dem «Echo» (bzw. «Echo Dot») von Alexa oder «Google Home» kennt – die in der Regel aber deutlich schlechter aussehen und klingen: Der «Sonos One» soll noch besser klingen als sein populärer Vorgänger.

Links: http://www.sonos.com/de-de/shop/one.html

 

 

 

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben