AppFieber | Instagram, Procreate & Co: Foto-Apps sind super populär

27. Januar 2017 | by Alex Reiger

Schnell geknippst und schnell gepostet – das Teilen von Fotos per Smartphone bleibt im Trend. Die passende Plattform bieten Dienste wie «Instagram» und «Pinterest». Auf die dazugehörigen Apps greifen iOS-Nutzer derzeit ebenso gern zu wie auf das Künstlerprogramm «Procreate».

Freunden und der Familie mit Fotos und Videos einen kurzen Einblick ins Leben zu gewähren, ermöglicht «Instagram». Dort lassen sich die Aufnahmen auch mit Filtern und anderen Werkzeugen bearbeiten. Mehrere Clips können zu einem Video verknüpft werden. Für eine kreative Gestaltung stehen Text- und Zeichentools bereit. So erzählt man seine ganz persönliche Story, die nach 24 Stunden wieder aus dem Profil verschwindet. Nach einem Update, bei dem Fehler beseitigt und die Leistung verbessert wurden, landet die kostenlose App auf Platz drei.

procreate-app illustration

Auch bei «Pinterest» kann man Bilder beisteuern. Hier geht es jedoch nicht um Ausschnitte aus dem Leben, sondern um Ideen und praktische Tipps. Kochrezepte sind hier genauso zu finden wie Bauanleitungen oder Kosmetiktipps. Die Resultate werden in der Regel mit der Kamera dokumentiert. Alle zwei Wochen wird die kostenlose App überarbeitet. iPad-Nutzer bringen sie nun auf Rang sechs.

Wer seine eigenen Kunstwerke mit anderen teilen möchte, dem wird dies mit «Procreate» erleichtert. Der Werkzeugkasten für Künstler enthält nicht nur eine große Auswahl an Pinseln und Farben, sondern auch eine Stream-Funktion, die das eigene Schaffen bei dem gewünschten Streaming-Dienst präsentiert. Zudem verfügt er über ein Wischfinger-Tool und Spezialeffekte wie ein Gaußscher Weichzeichner. Um das 5,99 Euro teure Programm voll ausschöpfen zu können, benötigen Kreative Apples Pencil und das iPad Pro.

+ Links: procreate.si itunes.apple.com/de/app/instagram/id389801252?mt=8

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben