Nival: Mobile Waschmaschine für unterwegs #Crowdfunding #VIDEO

24. November 2016 | by Dieter Jirmann

 

Nival: Die Waschmaschine für unterwegs

Startup erfindet Nival: Die Waschmaschine für unterwegs

Nival klingt erst einmal vielversprechend: Alles, was man benötigt, ist ein Wasserbehälter, in den Wäsche, Reinigungsstab und das Gerät selbst gegeben werden. Sodann erzeugt Nival mittels Energieumwandlung Hochdruckwellen, die die gewohnte Handwäsche simulieren und den Schmutz praktisch aus dem Gewebe schütteln.

So weit die hehre Theorie – ob’s in der Praxis klappt, wird man wohl erst sehen, wenn Nival realisiert wurde. Falls es klappt, dürfte das Gerät aber einen sicheren Platz im Gepäck von Vielreisenden verdient haben – und das Gadget ist ein potenzielles Must-Have für eingefleischte Travelgeeks. 

Nival, die mobile Waschmaschine für unterwegs im Detail:

  • Was? Eine Gerätschaft, die kleine Wäschemenge gründlich, aber schonend reinigt.
  • Für wen?  Für Menschen, die auf Reisen lieber mal zwischendurch waschen als GEpäckmassen mit sich herumzuschleppen.
  • Wie teuer? Ab 79 Dollar.
  • Wann kommt’s? April 2017.
  • Ist der Anbieter seriös? Erstes Projekt – die Kampagnenbetreiber sitzen in Shenzen, von wo ja das Gros der Elektronik kommt, mit der wir es im Alltag so zu tun haben.
  • Gibt’s schon lesenswerte Kommentare zum Projekt? Nein.

[Indiegogo]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben