Virtual Reality | VR nicht mehr zu stoppen – Dank PornHub VR

24. Mai 2016 | by Dieter Jirmann

OK, das war dann wohl der Durchbruch für VR – zumindest, wenn die ehernen Gesetze des technischen Fortschritts nicht radikal gebrochen würden.

PornHub nämlich, die meistbesuchte Site, die eigentlich keiner kennt, hat einen eigenen Channel für Videos mit der neuen Technik eingerichtet.

VR | Jetzt endgültig nicht mehr zu stoppen

Und was schon dem Videorekorder und dem Internet entscheidend geholfen hat, sich im Haushalt des Normalbürgers durchzusetzen, wird auch jetzt wohl wieder Millionen da zu bringen, sich eine der ja eher obsjkr aussehenden Gerätschaften wie Samsung Gear VR oder Google Cardboard auf die Nase zu setzen und in virtuelle Welten einzutauchen, in denen es dann wirklich zur Sache geht.

Zum Start soll das Angebot noch überschaubar sein (Partner ist eine Firma namens Badoink), aber wer sich immer schon als Early Adapter begriffen hat, dürfte wissen, wo er seine Pionierleistungen nun erbringen kann. Oder so.

+ via ubergizmo.com | Foto oben: http://thevrcinema.com/vrcinema.samhoud.com; Samsung (unten)

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Comment (1)

  1. […] natürlich der VR-Unterstützung, […]

Antwort schreiben