Flex Smartwatch: Smartphone fürs Handgelenk

12. April 2016 | by Alex Reiger

Flex Smartwatch: Smartphone fürs Handgelenk

Noch sieht es eher so aus, als benötige man immer mehr smarte Gadgets, so dass der Platz am Handgelenk und in den diversen Hosen- und sonstigen Taschen ruckzuck vergeben ist.

Vielleicht aber könnte man in gar nicht mal allzu ferner Zukunft diesem Trend wieder Einhalt gebieten und mehr Funktionen in einem Gerät vereinen. Das hat sich jedenfalls Hamed Sarfaraz beim Entwurf der Flex Smartwatch gedacht.

Smartphone rollt sich ums Handgelenk

Smartphone rollt sich ums Handgelenk

Voraussetzung ist hier allerdings, dass es funktionierende flexible Displays gibt, die im Alltag auch ein bisschen was aushalten können.

Bei der Flex Smartwatch müssen sie nämlich nicht nur als Oberfläche der Uhr dienen, sondern auch als Anzeige von Handy und Kamera, in die sich das Armband bei Bedarf nämlich auch verwandeln kann – dann verzichtet man einfach auf einige der Elemente.

Im Moment ist das zwar alles noch Zukunftsmusik – aber sollten die technischen Voraussetzungen irgendwann stimmen, wäre so ein Multifunktionsgerät sicher was Feines.

+ Links: Yanko Design

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben