SmartHomeTech | WashIT: Waschmaschine nutzt Duschwasser

1. April 2016 | by Holger Froehlich

washit

Dreckige Klamotten mit verbrauchtem Wasser waschen? Klingt nicht so schlau. Ist es aber, wenn man das Wasser vorher ordentlich reinigt.

Vier türkische Studenten haben eine Dusche erfunden, die das schmutzige Wasser auffängt, reinigt und in eine integrierte Waschmaschine leitet. Wer seine alten Klamotten auch nach dem Duschen wieder anzieht, der kann das recycelte Wasser auch in einem Tank speichern und fürs nächste Duschen mit Washit aufbewahren.

Auf das Projekt gekommen sind die vier Studenten Ahmet Burak Aktas, Salih Berk Ilhan, Adem Onalan und Burak Soylemez durch den hohen Wasserverbrauch im Badezimmer.

Doch anstatt diesen einzudämmen, haben sie nach einer Lösung gesucht, „die sich in den Alltag der Kunden einfügt, ohne sie am Duschen zu hindern, das einen entspannenden und beruhigenden Effekt hat“.

Saubere Klamotten durch altes Wasser

Doch ohne das kritische Hinterfragen unseres Konsumverhaltens, können wir noch so viele Tricks erfinden – wir werden den Planeten dennoch überfordern.

Bereits heute verbrauchen wir in einem Jahr die Ressourcen, für deren Herstellung unsere Erde eineinhalb Jahre braucht, wie der WWF in seinem Living Planet Report darlegt. Daher gilt: auch mit Washit sollte es keine stundenlangen Dusch-Orgien geben. Schließlich verbrauchen die Filter zur Wasseraufbereitung ebenfalls Energie.

Hahn aus, Kopf an.

+ Link: Behance.net Photos: Adem Onalan

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben