Schlüsselfinden mit Stil: Wistiki by Philippe Starck #Startups

25. Februar 2016 | by Denise Kohmann

Wistiki by Philippe STARCK Sachen einfach wieder finden

Zuerst die Quizfrage: Was haben Schlüssel, Brieftasche und Handy gemeinsam? Es ist super ärgerlich diese Dinge zu verlieren – aber wie wir alle wissen, passiert dies leider regelmäßig. Eine ebenso schlaue wie schicke Lösung um Sachen wiederzufinden sind die Bluetooth-Tracker der französischen Startup-Firma Wistiki, die in Zusammenarbeit mit dem bekannten Designer Philippe Starck entworfen wurden.

Schickes „Finde-Gadget“ aus Frankreich

Die Form der Bluetooth-Ortungsgeräte lassen sich auf spezifische Nutzungsbereiche anpassen –  an den Schlüsselanhänger etwa, oder im Kredikartenformat für die Brieftasche, aber auch als kleiner ovaler Anhänger für das Halsband von Haustieren.

 Wistiki by Philippe STARCK Sachen einfach wieder finden

 Wistiki by Philippe STARCK Sachen einfach wieder finden

Wistiki by Philippe Starck

Laut dem Startup hat man drei Jahre Entwicklungszeit in das „Finde-Gadget“ investiert um eine Bluetooth-Reichweite von 100 Metern  erreichen zu können. Die Batterielaufzeit soll bis zu drei Jahren betragen.

 Wistiki by Philippe STARCK Sachen einfach wieder finden

Momentan sind die Produkte auf der Crowdfunding Platform Indiegogo vorbestellbar (Stückpreis 49 Euro). Ab März wird laut den Machern an die ersten Kunden ausgeliefert bevor Wistiki im April dann auch im Einzelhandel erhältlich sein wird.

+ Link: wistiki-the-first-connected-jewels-ever

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben