Gartner: Smartphones in Entwicklungsländern sehr populärer – Plus 14,4 Prozent

19. Februar 2016 | by Silvia Kling

Gartner Smartphones in Entwicklungsländern

Der Umstieg von einfachen Handys auf Smartphones in Entwicklungsländern hat sich laut den US-Marktforschern von Gartner beschleunigt – dazu trage das breite Angebot günstiger Mobiltelefone chinesischer Anbieter bei. Im vergangenen Jahr seien insgesamt 1,4 Milliarden Smartphones verkauft worden, ein Plus von 14,4 Prozent.

Der chinesische Hersteller Huawei sei mit einem Absatzplus von über 50 Prozent auf 32 Millionen Geräte im Schlussquartal 2015 besonders stark gewachsen und halte den dritten Platz im Markt nach Samsung und Apple . Zugleich verstärke der starke Dollar den Druck auf die Profite der Anbieter.

Foto: Smartphone-Nutzer in Indien / meanestindian via Flickr/by-nc-nd/2.0//

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben