SecuriTech | Smarter Sensor „Sleeping Beauty“ sorgt für Sicherheit #Video #Startups

5. Februar 2016 | by Sachiyo Tanaka

 Smarter Sensor Sleeping Beauty sorgt für Sicherheit

Mini-Sicherheitsgerät „Sleeping Beauty“ sichert Fahrzeuge, Wertgegenstände, Eingänge und vieles mehr: Der intelligente Sensor Sleeping Beauty hat die Größe eines Eishockeypucks und wird einfach an einem Objekt, wie Motorrad, Oldtimer, Gepäckstück oder auch an einer Türe angebracht. Sobald das so gesicherte Objekt bewegt wird, wacht der Bewegungssensor auf und verbindet sich mit dem Mobilfunknetz, um die aktuelle Position auf der Smartphone-App des Besitzers zu melden.

 

Der intelligente Sensor Sleeping Beauty, das mit einer Akkulaufzeit von bis zu zwei Jahren, kommt jetzt per Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo auf den Markt.

Die Position wird mit Hilfe des Mobilfunknetzes und GPS-Informationen auf bis zu zwei Meter eingegrenzt und zeigt so ein genaues Bewegungsprofil. Das besondere an Sleeping Beauty ist, dass es bis zu zwei Jahre mit einer Batterieladung auskommt.

Das ist laut Hersteller die mit Abstand längste Akkulaufzeit auf dem Markt.

Sleeping Beauty ist eine Erfindung der Berliner Digitalagentur Kontrollfeld GmbH. Als Partner konnte Kontrollfeld das Traditionsunternehmen Schleicher Electronic Berlin GmbH – seit 1936 ebenfalls in Berlin ansässig – gewinnen.

Indiegogo-Kampagne für die Massenproduktion
Mehrere Prototypen von Sleeping Beauty wurden bereits gebaut. Nun soll die Kampagne mit Indiegogo, der weltgrößten Crowdfinanzierungsplattform, dafür sorgen, dass Sleeping Beauty für den Massenmarkt hergestellt werden kann. Sleeping Beauty kostet 128 EUR. Darin sind die Kosten für die eingebaute Mobilfunk-SIM-Karte für ein Jahr enthalten. Anschließend kostet die Überwachung per Mobilfunknetz 34,00 EUR pro Jahr.

 Smarter Sensor Sleeping Beauty sorgt für Sicherheit

 

Einsatzmöglichkeiten
Besitzer von Saisonfahrzeugen, wie für den Winter eingelagerten Cabriolets, Campern, Motorrädern oder Booten, schafft Sleeping Beauty die Gewissheit, dass alles in Ordnung ist. Bei Bewegung kommt sogleich der Alarm, sei es durch das im Fahrzeug versteckte oder am Scheunentor des Yachten-Winterlagers angebrachte Sleeping Beauty.

Die Türen abgelegener Feriendomizile können ebenso gesichert werden, wie der Zelteingang auf dem Campingplatz oder der Rucksack im Spind am Bahnhof oder im Hostel. Auch die eigene Haustür ist so dauerhaft überwacht, denn wird Sleeping Beauty in Reichweite eines gepaarten Bluetooth-Geräts eines Familien- oder des WG-Mitglieds bewegt, schläft es einfach weiter und verbraucht auch keine Batterie.

 Smarter Sensor Sleeping Beauty sorgt für Sicherheit

Natürlich können auch mehrere Sleeping Beauties mit einer App verwaltet werden. Seien es die Türen einer Ferien-Appartmentanlage oder die Fahrzeuge auf dem Parkplatz eines Autohauses. Damit eignet sich Sleeping Beauty auch für geschäftliche Anwendungsfälle.

+ Links: sleeping.watch | indiegogo.com/sleeping-beauty-keep-track-of-what-s-where

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben