Tech-Kids | Grush macht Zähne putzen zum Videospiel

14. Januar 2016 | by Silvia Kling

Grush: The Gaming Toothbrush for Kids - Zähneputzen leicht gemacht

Endlich macht das lästige Zähneputzen auch en lieben Kleinen Spaß: Tränen, Geplärre und entnervte Eltern – Zähneputzen mit unwilligen Kleinkindern ist kein Kinderspiel. Jetzt haben findige Väter aus San Francisco die „Grush“ entwickelt.

Das ist eine Zahnbürste, die gleichzeitig als Joystick für ein Videospiel dient – alle Bürstenbewegungen werden auf den Bildschirm eines Smartphones übertragen.

Während der Nachwuchs beim Zähneputzen Giraffen aufzieht, Orchester dirigiert oder Monster aus den Zähnen spült, können die Eltern mithilfe der Prüf-App die Bürstenführung ihrer Sprösslinge begutachten.

Im Zweifel können die Ergebnisse sogar an den behandelnden Zahnarzt weitervermittelt werden, der dem Kind bei Bedarf genau erklärt wie das mit dem Zähnebürsten geht.

Die „Grush“-Zahnbürste kostet 59 US-Dollar.

+ Link: grush-the-gaming-toothbrush-for-kids | grushgamer.com

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Kommentare (2)

  1. Andreas sagt:

    Ist der Artikel so alt oder haben die eine Zeitmaschine für die Lieferung (Lieferdatum ist Oktober 2014)?

  2. Zeitmaschine ;) Sehr gute Frage. Wir hatten leider eine ältere Fassung drin als das Projekt noch im Crowdfunding-Modus war. Die Grush ist mittlerweile verfügbar. Besten Gruesse, Alex

Antwort schreiben