Breitbandausbau: „Bis 2018 keine weißen Flecken mehr“

breitbandausbau-keine-weissen-flecken-mehr

Fünf Wochen nach dem Start des Netzausbaus hat sich das Förderprogramm für den Breitbandausbau nach Angaben von Alexander Dobrindt (CSU) bereits zu einem großen Erfolg entwickelt.

„Das Angebot wird gut angenommen und die Anträge werden schnell und unbürokratisch bearbeitet“, so der Bundesminister für digitale Infrastruktur gegenüber der „Bild“-Zeitung.

In der ersten Stufe können Kommunen bis zu 50.000 Euro aus dem Fördertopf erhalten und gemeinsam mit Zuschüssen der Länder zwischen 60 und 80 Prozent ihrer Invesitionen für den Breitbandausbau finanzieren, berichtet die Zeitung. In der zweiten Stufe würden je Projekt bis zu 15 Millionen Euro vom Ministerium zugeschossen. „Wir machen allen Kommunen und Landkreisen ein Angebot, das Bundesprogramm zu nutzen, damit es bis 2018 auf der Landkarte keine weißen Flecken mehr gibt“, so Dobrindt.


Foto: momentimedia

One Response

  1. Ronny 30. Dezember 2015

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.