CleverDrive will 30% CO2 sparen und Spritkosten senken #VIDEO #STARTUPS

9. Dezember 2015 | by Alex Reiger

CleverDrive: Technologie, die 30% CO2 spart

Ist das die eierlegende Wollmilchsau für das vernetzte Auto? Viel vorgenommen hat sich die Firma Ascora aus Delmenhorst: Im Rahmen eines internationalen Forschungsprojekt entwickelt das niedersächsische IT-Startup mit Partnern wie IBM und Fiat ein neuartiges „Connected Car“-System namens CleverDrive.

Über die Verknüpfung aus Hard- und Software soll CleverDrive Informationen aus Autosensoren, Smartphone-Daten und der Umgebung des Fahrers ziehen und damit die Spritkosten und den CO2-Ausstoß um 30% senken können.

Zudem verspricht das System, Analysen zum Fahrverhalten via Eco-Index zu geben, auf Unfälle und Staus auf der Strecke hinzuweisen und günstige Tankstellen in der Nähe an anzuzeigen. Im Falle eines Unfalls/einer Panne holt CleverDrive automatisch Hilfe und sendet sogar den Fehlercode mit (eine Blackbox dient zusätzlich einer späteren Unfallanalyse).

CleverDrive warnt außerdem den Fahrer, sollte er zu schnell an ein Stauende heranfahren und bietet eine FindMyCar-Funktion. Die Bedienung erfolgt während per Spracherkennung

+ Link: cleverdrive-drive-efficient-drive-green-drive-clever

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben