EM-Sense Smartwatch weiß, was für einen Gegenstand man anfasst #Video

7. Dezember 2015 | by Dieter Jirmann

 Disney-Smartwatch: Weiß, was man anfasst

Nachdem nun mittlerweile nahezu alle namhaften Hersteller ins Smartwatch-Geschäft eingestiegen sind, muss man sich etwas einfallen lassen, wie man sich von der Konkurrenz unterschiedet. Disney Research beispielsweise hat in Kooperation mit der Carnegie Mellon University einen Prototypen entwickelt, der erkennen soll, was für einen Gegenstand man gerade berührt.

das klingt abenteuerlich, soll aber mittels Erkennung von elektromagnetischen Geräuschen, die besagte Objekte aussenden, möglich sein.

Offenbar senden eine ganze Reihe von alltäglichen Dingen solche Signale aus, und bereits vor einem Monat hat die University of Washington ein Gerät vorgestellt, dass unter Nutzung dieser Informationen zur Überwachung solcher “Sender” benutzt werden kann.

EM-Sense Smartwatch

Bei den Versuchen mit der Disney-Smartwatch sollten die Probanden 23 verschieden Objekte erkennen – von der Türklinke bis zum 3D-Drucker, und das gelang offenbar ganz gut.

Was man mit dieser Technik, die „EM-Sense“ getauft wurde, dann konkret anfangen kann, wird sich noch zeigen müssen – zunächst ging es wohl nur um den “proof of concept”, also darum zu zeigen, dass man’s kann.

+ Links: Disney Research | Carnegie Mellon University | via gizmag.com | Foto: screenshot/YouTube

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Comment (1)

  1. Geheimratsecki says:

    Mir fallen da jede Menge Sachen ein

    Die smarten Lampen einschalten, wenn ein Zimmer betreten wird. Heizung einschalten und ausschalten, wenn die Wohnung betreten bzw. verlassen wird.
    Eine Nachricht an die Eltern, wenn dass Kind zu Hause angekommen ist. Oder in der Schule.

Antwort schreiben