Smart Living | Panasonic Wonder Life-Box: Direkt in die Zukunft des vernetzten Zuhause #Video

2. Dezember 2015 | by Silvia Kling

"Smart

Vor 30 Jahren katapultierte ein abgedrehter Professor den jungen Marty McFly in einem aufgemotzten DeLorean zum ersten Mal „Zurück in die Zukunft“ und wenig später direkt in die Zukunft – ins Jahr 2015.

Genau da sind wir inzwischen angekommen und machen uns einen Spaß daraus, aufzulisten, wo der Kultfilm aus den 80ern irrte und welche Errungschaften die moderne Technik der Menschheit tatsächlich bescherte, die Marty im zweiten Teil der Trilogie bestaunte.

Nein, wir schweben nicht auf Hoverboards durch die Gegend und unsere Schuhe schnüren sich auch kaum von selbst. Aber Riesen-Flachbildschirme sind fast schon Schnee von gestern, Video-Chat-Systeme sowieso, Fingerabdruckscanner und Gesichtserkennung an der Haustür sind im Kommen – Musik und Filme werden gestreamt, das Zuhause heizt selbsttätig, bewässert den Garten und wird immer smarter.

Dafür sorgen Unternehmen wie Panasonic, die die Zukunft bereits zur Gegenwart gemacht haben und schon am Smarthome von morgen arbeiten. Das rückt in greifbare Nähe mit Projekten wie der „Wonder Life-Box“, wie der japanische Konzern seine Vision des vernetzten Zuhause nennt.

Personal Kitchen Screen checkt Vital-Daten, Kochtopf rührt das Essen um

Im smarten Zuhause der Zukunft rührt in der Küche nicht nur der Kochtopf wie von Zauberhand das Essen um. Auch Kamera-Sensoren überwachen das Kochgeschehen, so dass nichts mehr anbrennt und sogar unerfahrene Köche professionelle Resultate erzielen.

Ein „Personal Kitchen Screen“ in der Arbeitsplatte kann zudem die persönlichen Vital-Daten checken, entsprechende Menüs vorschlagen, Rezepte suchen und dabei auch Einschränkungen wie Laktose-Intoleranz oder eine spezielle Diät berücksichtigen.

Interaktives Fenster für Fotos oder Videos: Mit einem Wisch ist alles da

Auch der Wohnbereich ist interaktiv. Beim Dinner mit Freunden oder Familie kann man zwischen den Gängen ein interaktives Fenster herbeiwischen und auf dem Esstisch Fotos oder Videos zeigen – alles per Gestensteuerung, ganz ohne Beamer oder TV-Gerät. Mit einem Wisch ist alles wieder weg, wenn es Zeit wird fürs Dessert.

Auch die Beleuchtung ist bequem anzupassen, damit etwa das leckere Essen im besten Licht erscheint und gleich noch besser schmeckt.

Smart Home: Panasonic Wonder Life-Box soll bald Realität sein

Im Wohnzimmer wird über Sprachsteuerung Musik gehört, auch Filme wählt man interaktiv aus, der Bildschirm passt sich automatisch der Größe des gezeigten Films an. Kurzum: Man fühlt sich wie im Kino, in dem man sein eigener Programmdirektor ist.

Nicht zuletzt stecken in der „Wonder Life-Box“ auch alle Zutaten für ein perfektes Ambiente im Schlafzimmer und guten, erholsamen Schlaf. Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit passen sich automatisch den Schlafverhältnissen an. Der Schlafrhythmus wird beobachtet, sodass das Schlafverhalten zu analysieren und gegebenenfalls zu ändern ist.

Smart Home: Panasonic Wonder Life-Box soll bald Realität sein

Spieglein an der Wand gibt Tipps für gutes Aussehen

Morgens wacht man frisch und munter auf – mit Licht und Bildern, die den Sonnenaufgang imitieren, und Weckgeräuschen aus der Natur. Und dann stellt man sich vor den Spiegel. Auch der ist interaktiv und kann mit integrierten Sensoren das äußere Erscheinungsbild analysieren.

Das kann zwar richtig unter die Haut gehen, sprich gnadenlos auf Unreiheiten, Rötungen oder Lachfalten aufmerksam machen, die man lieber übersehen möchte. Gleichzeitig macht der smarte Spiegel Vorschläge für Pflegeprodukte und gibt Schminktipps, mit denen die Optik aufzuhübschen ist.

Sind wieder mal Bärte oder schicke Kurzhaarfrisuren voll im Trend, spielt der Spiegel
Varianten und verschiedene Styles durch, am großen Spiegel im Schlafzimmer wird per Gestensteuerung das passende Outfit ausprobiert.

Das spart einiges an Zeit und vielleicht auch an mancher Peinlichkeit. Und führt nicht zuletzt zu der leisen Ahnung, dass nicht nur Doc Brown der Zukunft auf der Spur war, sondern sogar schon die Gebrüder Grimm mit ihrem wohlbekannten „Spieglein, Spieglein an der Wand“-Konzept.

Im Gegensatz zu dieser Vision soll Panasonics cloudbasierte „Wonder Life-Box“ allerdings deutlich schneller Realität werden. Nämlich bereits in fünf Jahren.

__________

+Links: Experience-Pansonic.de | Panasonic Wonder Life-Box 2020 im Showroom des Panasonic Centers in Tokio

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben