Virtual Reality | Bringt Asus VR-Brillen für die Massen? Preisrutsch erwartet

30. November 2015 | by Dieter Jirmann

 Asus: AR-Brillen für alle

Asus, so heißt es, will 2016 richtig in den AR-Brillen-Markt einsteigen – und könnte dort für einen Preisrutsch sorgen.

So wird jedenfalls derzeit spekuliert, denn den Äußerungen des Hersteller zufolge, der sich zum Preis nicht äußert, ist offenbar daran gedacht, ein Massenprodukt vorzustellen.

Asus VR-Brille

Die Entwicklerversion der Asus-AR-Brille, die HoloLens heißt, ist mit einem Preis von 3.000 Dollar jedenfalls nicht gerade das, was man erschwinglich nennen würde, und was sie technisch bietet, wird sich ohnehin erst zeigen, wenn sie im ersten Quartal 2016 ausgeliefert wird.

Aber Asus hat ja einige Erfahrung darin, wenn es darum geht, Geräte fürs Volk zu produzieren, und wenn sich das nicht technisch als Flop erweist, könnte AR 2016 wohl einen großen Sprung nach vorne machen.

+ via Popular Science | Foto: Microsoft HoloLens

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Kommentare (2)

  1. BK says:

    „Die Entwicklerversion der Asus-AR-Brille, die HoloLens heißt“ — leider falsch zitiert. HoloLens ist das vergleichbare Produkt von Microsoft bzw. deren AR-Brille, die Asus als Vorlage für eine eigene Entwicklung dienen soll. Microsoft bezeichnet HoloLens bereits seit einiger Zeit als „nicht nur ein Produkt, sondern eine ganz neue Kategorie“, in der auch genug Platz für Partner und deren Produkte sei.

    Richtiger wäre in diesem Zusammenhang also: „Die Entwicklerversion der MICROSOFT-AR-Brille, die HoloLens heißt“. ;-)

  2. winwin says:

    Warum nennt ihr Microsoft hier auf TechFieber auffallend abwertend die Microsofties? Wie vereinbart ihr das mit eurem Magazin-Namen? Werdet ihr etwa von Apple und/oder Google gesponsert? Dann ist der Name TechFiebet wohl ganz anders zu verstehen. In diesem Artikel ignoriert ihr sogar, dass Microsoft der Hersteller und Entwickler von HoloLens ist. Ich habe mal nach HoloLens hier im Magazin gesucht. Als Ergebnis erhielt ich diesen Artikel. Das macht deutlich in welchem TechFieber Sie sich befinden. Zum Thema AR (Augmented Reality) gab es bereits unzählige Artikel hier auf TechFieber. Die AR-Brille HoloLens von Microsoft wird in keinem der Artikel erwähnt oder in einem Artikel falsch dargestellt. Ist das Unwissenheit, Ignoranz oder einfach nur schlechter Journalismus?

Antwort schreiben