Rabatt-Spektakel: Black Friday, der neue Shopping-Feiertag #TechDeals

26. November 2015 | by Silvia Kling

Black Friday TechDeals

In den USA ist der vierte Freitag im November, also ein Tag nach Thanksgiving, schon lange als „Black Friday“ bekannt.

Er gilt als Startschuss in die Weihnachtssaison und ist seit etwa zehn Jahren auch tatsächlich der nationale Shopping-Höhepunkt. An keinem anderen Tag im Jahr wird in den USA so viel gekauft wie am „Schwarzen Freitag“.

Kein Wunder, ist dort doch der Freitag nach dem wichtigen Erntedankfest ein Brückentag und wird von vielen US-Amerikanern traditionell frei genommen, um gerade mit Blick auf das herannahende, dann nur noch knapp vier Wochen entfernte X-Mas einen Tag lang nach Herzenslust einzukaufen.

Morgen, sprich am 26. November ist es auch bei uns auf dem alten Kontinent soweit: Der Einkaufstag ist bereits fest etabliert und zahlreiche Einzelhändler bieten – wie ihre US-amerikanischen Kollegen – spezielle Rabatte für diesen Tag an.

Angefangen hat in Deutschland übrigens Apple, mit speziellen Lockangeboten auf der deutschsprachigen Ausgabe des Apple-Online-Shops. Das Zentrum des Black-Friday-Shoppings liegt in Deutschland aber, anders als im Herkunftsland, im Online-Handel.

Da kann man bequem von zuhause aus die Rabatte abgreifen. Die im vergangenen Jahr vom Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) eingerichtete Aktions-Website hatte nach Angaben des Verbands innerhalb von 24 Stunden ganze 1,2 Millionen Besucher; manche Onlineshops berichteten von kurzfristigen Umsatzsteigerungen um 300 Prozent.

In diesem Jahr wollen deshalb noch viel mehr Händler und Hersteller teilnehmen. Außer den Black-Friday-erfahrenen Plattformen von Apple, eBay und Amazon wollen Marken wie Douglas, HP, Sony, Tally Weijl oder Weltbild mitmachen. E-Payment-Abwickler wie Paypal bereiten sich bereits auf den erwarteten Ansturm vor.

Negative, aus den USA bekannte Begleiterscheinungen wie Verkehrsstaus oder gar Verletzte, die in der Shopping-Stampede niedergetrampelt wurden, fallen beim Online-Freitag schon mal aus.

Der fängt bei uns übrigens schon am Tag zuvor, dem Donnerstag, 27.11. um 19:00 an. Trotz angekündigter Rabatte von bis zu 90 % und eigener Black-Friday-Schnellkauf-Apps für iOS und Android lohnt sich für Konsumenten aber immer ein zweiter Blick.

Besonders beliebt zum „Black Friday“ sind seit Jahren Consumer Electronics, Computer, Gaming-Konsolen und andere Tech-Gadgets. Insbesondere Tablets und Smartphones erfreuen sich großer Popularität.

Auch in diesem Jahr ist in diesem Segment mit interessanten Angeboten zu rechnen, seien es nun Docking Stationen, 4K-TVs, Laptops, Tablets, iPods, Smart-TV-Fernbedienungen oder vernetzte LED-Lichtlösungen – im Social Web und bei Tech-Blogs rechnet man bereits mit einem Spektakel an Sonderangeboten und Mega-Rabatten

Teilweise sind die Angebote jedoch zum selben Preis schon vorher erhältlich, oder der angebotene Rabatt macht das Produkt nicht wirklich billiger. Das soll aber nicht von der Freude am Shopping abhalten, das eine oder andere Schnäppchen ist bestimmt dabei.

Links:

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben