Neues Apple-Patent: Schluss mit Glasbruch beim Smartphone

3. November 2015 | by Dieter Jirmann

 Apple: Neues Patent gegen Glasbruch

Smartphones sind in der Regel ebenso teuer wie empfindlich, und kaum ein Gerät hält die Vertragslaufzeit beim Provider durch, ohne irgend einen größeren Schaden zu nehmen.

Zumindest für den Schutz des Displays aber hat sich Apple nun eine Schutzmethode patentieren lassen.

Befindet sich das Telefon im freien Fall, sollen das diverse Sensoren erkennen, die in das Gerät eingebaut sind, und dafür sorgen, dass ein paar kleine Füßchen ausgefahren werden, die zumindest das Display vor dem direkten Kontakt mit dem Boden bewahren soll. Ist die Gefahr vorbei, werden die Abstandhalter wieder eingefahren.

Ähnliche Ideen gab es in der Vergangenheit bereits; allerdings waren die Schutzmechanismen in der Regel in Schutzhüllen integriert. Ob nun aber Apple in absehbarer Zukunft diesen Mechanismus serienmäßig einbaut, wird man abwarten müssen – schließlich lasst sich ja auch mit Reparaturen Geld verdienen …

+ via appleinsider.com | ubergizmo.com

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben