Trotz Tablet-Boom: Notebook bevorzugtes Arbeitsgerät – Hybrid-PCs auf dem Vormarsch #Studie

27. Oktober 2015 | by Sachiyo Tanaka

Trotz Tablet-Boom: Notebook bleibt bevorzugtes Arbeitsgerät

Hybrid-Computer auf dem Vormarsch – dennoch gibt es „good news“ für die gute alte Arbeitsbiene Laptop: Notebooks bleiben einer neuen Studie von Market Dynamics Research und der Computer-Solutions-Sparte von Panasonic zufolge trotz allem Mobile-Boom – besser gesagt Smartphone– und Tablet-Hype – das bevorzugte Arbeitsgerät mobiler Arbeiter in Europa. Zunehmende Propularität erfahren jedoch 2-in-1 Hybridgeräte wie Convertibles und Detachables.

Für die Studie wurden mehr als 2650 IT-Einkäufer und Nutzer aus zehn europäischen Ländern befragt. Und demnach dominieren Laptops – zumindest derzeit noch.

Die Notebooks werden laut Umfrageergebnis aktuell von 90 % der europäischen Mitarbeiter für die Arbeit verwendet. 72 % nutzen ein Smartphone, 61 % nutzen einen Desktop-Computer und 32 % ein Tablet. Hybridgeräte wie Convertibles oder Detachables werden bisher von 12 % verwendet.

In Deutschland nutzen derzeit 94 % der Mitarbeiter Laptops, 62 % Smartphones, 64 % Desktop-Computer, 21 % Tablets und 4 % Hybridgeräte.

Modernste Technik auf dem Vormarsch: Hybridgeräte rütteln an Notebook-Dominanz in Europa

Hybridgeräte punkten bei Produktivität

Gefragt nach dem produktivsten Gerät für die mobile Arbeit, nannten europaweit 48 % der IT-Einkäufer und Nutzer das Notebook. Für 27 % ist es ein Hybridgerät, für 15 % ein Tablet und für 8 % das Smartphone.

In Deutschland ist das Notebook für 53 % die produktivste Hardware fernab des Büros. Hybridgeräte folgen mit 26 %, Tablets mit 13 % und Smartphones mit 6 %.

Hybrid-Computer im Aufwind

Beim Blick in die Zukunft wird jedoch deutlich, dass die Dominanz des Notebooks in Europa bröckelt: 36 % der Befragten sind überzeugt, dass Hybridgeräte innerhalb der nächsten drei Jahre zum dominanten Business Computing Tool werden. Für den Laptop schätzen dies 26 %, für das Tablet 14 %, für den Desktop-PC 11 % und für das Smartphone 7 %. Mehr als die Hälfte der Mitarbeiter in Europa (54 %), die derzeit noch kein Hybridgerät nutzen, glaubt, dass sie in den nächsten drei Jahren ein Hybridgerät nutzen werden. Die Branchen, die am wahrscheinlichsten Hybridgeräte einsetzen werden, sind Verteidigung (80 %) und der Handel (72 %).

Von den Befragten in Deutschland schätzen 34 %, dass Hybridgeräte innerhalb der nächsten drei Jahre zum dominanten Business Computing Tool werden. 28 % sehen den Laptop in dieser Position, 11 % das Tablet, 15 % den Desktop-PC und 4 % das Smartphone.

+ Links: Whitepaper_-_Modernste_Technik_auf_dem_Vormarsch.pdf | business.panasonic.de

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben