Unkaputtbar | Neue „Rugged“-Smartphones Cat S30 und Cat S40: Hart im Nehmen

21. September 2015 | by Sachiyo Tanaka

Diese Smartphones trotzen jedem Tauchgang: Cat S30 und Cat S40

Mit besonders widerstandsfähigen, sprich „Rugged“-Smartphones ist das ja so eine Sache. Die Zertifizierung IP67 und entsprechende Kampagnen der jeweiligen Hersteller suggerieren, das Smartphone sei staub- und wasserdicht. Doch spätestens nach der ersten Dusche oder dem ersten Unterwasserbild sorgen für ein böses Erwachen.

Und ist ein Gerät erstmal defekt, lehnen Hersteller Garantieforderungen gerne mit Hinweis auf das Kleingedruckte in den AGBs ab. Denn die Wasserdichtigkeit nach IP67 funktioniert nur unter Laborbedingungen und mit reinstem Wasser. Duschnebel, Chlor, Salzwasser, Öle und Fette dringen ins Gerät ein und beschädigen das Innenleben.

Diese Smartphones trotzen jedem Tauchgang: Cat S30 und Cat S40

Der Rugged-Smartphone-Spezialist Cat Phones will da einen Schritt weitergehen: Egal ob ein Cat Smartphone in salzhaltiges oder dreckiges Wasser fällt, ob es mit fettigen und öligen Flüssigkeiten in Berührung kommt – laut Hersteller laufen die Dinger stets tadellos. Nicht zuletzt sollen das die die höchsten Zertifizierungen, die robuste Smartphones derzeit haben können unterstrechen – die sogenannten IP68- und Mil-Spec (Military Specification) 810G-Zertifizierungen.

Die IP68-Zertifizierung steht u.a. für Wasserdichtigkeit bis zu einer Tiefe von einem Meter für bis zu 60 Minuten

Neue Smartphones für die Harten

Mit dem Cat S30 und Cat S40 hat Cat Phones jetzt zwei neue Rugged-Smartphones im Sortiment, die eben diese Anforderungen erfüllen: Für die beiden neuen Modelle stellen gemäß Hersteller weder Tauchbäder in unterschiedlichsten Flüssigkeiten noch Stürze aus größerer Höhe, Staub, Schmutz oder extreme Temperaturen ein Problem dar.

Diese Smartphones trotzen jedem Tauchgang: Cat S30 und Cat S40

Hart im Nehmen
Wasser und Flüssigkeiten aller Art zählen zu den häufigsten, jedoch nicht zu den einzigen Bedrohungen für Smartphones, die in anspruchsvollen Umgebungen genutzt werden. So machte fast die Hälfte aller Handynutzer schon einmal Erfahrungen mit beschädigten oder gebrochenen Displays. Auch hierfür sollte ein Outdoor Smartphone daher maximal geschützt sein.

Cat bereitet seine neuen Modelle mithilfe der Mil-Spec 810G-Zertifizierung gegen Stürze aus bis zu 1,80 Metern vor und setzt zudem bei seinen Displays auf das extrem bruchsichere Corning Gorilla Glass (Version 4 bei Modell Cat S40, Version 3 bei Modell Cat S30). Stürze, Schläge oder Stöße können den beiden Modellen daher genauso wenig anhaben wie Schmutz oder Staub.

 

Diese Smartphones trotzen jedem Tauchgang: Cat S30 und Cat S40

 

Preise & Verfügbarkeit
Das Cat S40 ist für einen UVP von 429,- Euro und das Cat S30 für einen UVP von 329,- Euro ab sofort in mehr als 60 Ländern erhältlich.

+ Link: CATphones.de

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben