Sponsored Post | Sharing is Caring: Mit dem NAS ins Netz

3. Juni 2015 | by TechFieber.de

WD My Cloud Sharing NAS

Speichern ist eine positive Angelegenheit, sichere Daten sind noch besser, aber so richtig gut wird es erst, wenn sich diese Daten auch weitergeben lassen. An die richtigen Empfänger, mit ebenfalls hoher Zuverlässigkeit, am besten noch ohne versteckte Folgekosten. Der richtige NAS (Network Attached Storage) Speicher kann auch das: Streaming und Downloads vom RAID im Bücherregal (oder unterm Schreibtisch), via Netzwerk in Gigabit-Speed und via Internet.

Die WD My Cloud Plattform bietet die Möglichkeit, Apps zu verwenden, um aus der unscheinbaren, aber praktischen kleinen Maschine einen multifunktionalen Server zu machen.

WD My Cloud Sharing NAS #2

Die My Clouds wie EX2100 und EX4100 bieten nicht nur Zugang und Download per HTTP und FTP als herkömmliche Servertechniken, sondern auch die aktuellen, kostenlosen und weitverbreiteten Web-Publishing- und Sharing-Werkzeuge. Einige davon wollen wir hier vorstellen:

– WordPress hat sich in den letzten Jahren zur führenden Blog-Plattform gemausert und eignet sich auch zum einfachen Erstellen geschmackvoller Webseiten, wobei der Anwender auf eine Vielzahl an Vorlagen und Designs aus dem Web zugreifen kann.

– Joomla zählt wie WordPress zu den angesagten Content-Management-Systemen, wird allerdings auch gerne für komplexere Projekte eingesetzt.

– Squeeze-Center und Icecast sind bewährte OpenSource-Streaming Apps, mit deren Hilfe sich die MyCloud beispielsweise in einen Internetradiosender verwandeln lässt – was aber die anderen Funktionen nicht beeinträchtigt.

– Mit phpBB können auch Unerfahrene ganze Foren aufstellen, auf welchen die Familie, der Freizeitverein oder eine beliebige Gruppe von Netzwerk- oder Internetnutzern diskutieren können.

– Transmission ist ein bewährter Bittorrent-Client, der die My Cloud zum handlichen Filesharing-Server macht – ähnlich wie aMule, das mit dem etwas älteren eDonkey-Filesharing-Protokoll arbeitet.

Diese Werkzeugpalette ist für Familien, Firmen oder Freundeskreise bereits ein klarer Bonus – für Kreative dagegen fast unverzichtbar. Wer im digitalen Bereich schöpferisch tätig ist – egal, ob Bild, Video, Game oder Audio – hat folgerichtig mit dem Problem der kontrollierten Verteilung zu tun.

Hier wird eine My Cloud NAS-Maschine zum digitalen „Schweizer Armeemesser“, mit dem sich viele offene Fragen auf einmal beantworten lassen: Die eigene Website, der Downloadbereich, das Sharen sehr grosser Dateien via Torrent (auch verschlüsselt, etwa um ungewollte Vorab-Veröffentlichungen zu verhindern), Audio- und allgemein Mediastreaming, das eigene Diskussionsforum.

Gleichzeitig hält die My Cloud mit ihrem beachtlichen Fassungsvermögen von 4 bis 24 TeraByte bei RAID-Sicherheit alle Arbeitsdaten und Backups und vorrätig.

Das könnte in die Kalkulation selbständiger Kreativer mit einfliessen.

+ Links: Liste der Apps http://www.wdc.com/de/products/products.aspx?id=1460#Tab8&Tabmycloud_ex_af_serving |

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben