CES Asia | Tech-Szene pilgert nach Shanghai – plus Audi, BMW und auch Apple?

23. Mai 2015 | by Jochen Siegle

CES asia Shanghai

Here we go folks. Die CES goes East: Will heissen, die Consumer Electronics Association (CEA), ihres Zeichens Veranstalter der seit gut 15 Jahren alljährlich im Januar in Las Vegas organisierten CES, hat eine kleine Schwester geboren. In Shanghai, China. Mit 23 Millionen Einwohnern ist dies die bedeutendste Industrie-Metropole der Volksrepublik China und eine der größten Städte der Welt.

Die „International CES“, wie das Original-Event ja offiziell heisst, wird damit erstmals seinem Namen gerecht. Mit der ersten „International CES Asia“ hat man die CES zu einem internationalem Messe-Show-Format weiterentwickelt. Oder besser gesagt, man versucht es.

Bis vor wenigen Wochen haben sich laut Organisationsteam der CES Asia erst 4.500 Fachkräfte aus der CE-Branche angemeldet. Das scheint im Vergleich zur Ur-Ces in der US-Zockermetropole nicht gerade viel. Alljährlich pilgern um die 150.000 Tech-Fans und CE-Business-Menschen in der ersten Januar-Woche nach Las Vegas.

CES Asia shanghai

Entsprechend darf man also gespannt sein, wie hoch der Turnout in Shanghai werden wird.

Die CES Asia soll laut Ausrichter „globalen Unternehmen die Gelegenheit bieten, ihre neuesten Produkte und Technologien für den asiatischen Markt vorzustellen“. Das klingt schon ein wenig nach verkehrter Welt – denn bislang waren es ja insbesondere asiatische Unternehmen, die im Westen, sprich in den USA (CES) bzw. in Europa (IFA, MWC, Cebit), ihre Produkte dem Publikum zeigten.

Man sollte in die Glaskugel schauen können, wie sich der Techshow-Zirkus weiterentwickelt und sich andere Mega-Formate wie eben CES, IFA, Cebit oder der MWC weiterentwickeln werden. Bislang gibt es – angesehen von der eher sehr Hardcore-IT-lastigen Computex in Taiwan und der eher auf den lokalen japanischen Markt bezogenen Ceatec in Japan – kaum bedeutende Tech-Messen von internationalem Format in Asien.

Vielleicht markiert eben die erste CES in Asien eine Zeitenwende im Messe-Zirkus?

Gary Shapiro, CEO der CEA, macht auf alle Fälle Appetitt auf das Debüt in Shanghai und verspricht eine großes Stelldichein mit Technologiegiganten, Startups, Entwicklern und Großhändlern, die ihre neuesten Technologien vorführen.

Mehr als die Hälfte der Voranmeldungen kommen laut Shapiro von außerhalb Chinas, davon 37 Prozent aus Europa, Nordamerika, Südamerika, Ozeanien, Afrika und Nahost sowie 20 Prozent aus anderen Teilen Asiens.

Audi-CEO Stadler hält Eröffnungs-Keynote der CES Asia

Die CES Asia findet vom 25. bis 27. Mai in Schanghai, China, im Shanghai New International Expo Center (SNIEC) statt. Die Opening Keynote wird Audi-CEO Rupert Stadler halten – Audi ist auch seit Jahren bei der CES in Las Vegas präsent. Andere deutsche Autobauer vor Ort in Shanghai sind BMW und Porsche.

Zu den spannendsten Ausstellern zählen außerdem Google, Oracle, Amazon, IKEA, Porsche, Dell, Mozilla, Tiger Direct, Netflix, Walt Disney, BMW, eBay, Burberry, Facebook und Yahoo.

Auch Apple ist vertreten?

Interessante Randnotiz zum Schluss: Auch Apple steht auf der offiziellen CES-Liste – vgl. Business Wire Pressemeldung. Das ist mit Verlaub gesagt sehr schwer vorstellbar. Denn Apple beteiligte sich in den letzen 10 Jahren an praktisch keiner Messe außer dem selbstorganisierten WWDC oder der 2010 eingestellten Macworld Expo.

Es stehen auf alle Fälle paar spannende Tage in China an. Lassen wir uns überraschen.

Update 25.5. | Nun ist also doch so einiges ganz anders als geplant. So viel mal vorab – BMW ist entgegen der CEA-Ankündigung nicht da, ebenso wenig  ist Porsche vor Ort. Dafür aber Mercedes-Benz mit einem kleinen Stand.

Foto: Messegelände Shanghai New International Expo Center (SNIEC) der CES Asia in Shanghai (unten)/ J. Siegle/TechFieber.de/MomentiMedia

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Comment (1)

  1. […] Rupert Stadler spricht am Rande der CES Asia mit TechFieber.de über das China-Geschäft, pilotiertes Fahren, Disruption und die Vorreiter-Rolle […]

Antwort schreiben